Aktion im Grenzgebiet von Hessen und Thüringen

Traktoren auf Protestfahrt: Landwirte fordern Respekt für ihre Arbeit 

+

Rund 100 Landwirte demonstrieren im hessisch-thüringischen Grenzgebiet gegen die aktuelle Agrar- und Umweltpolitik.

In Sichtweite der Autobahn wurde am frühen Freitagabend auf dem Liegensberg in Dippach ein Mahn- und Protestfeuer entzündet. 

Anschließend brachen etwa 60 Traktoren auf zur Protestfahrt durch das Stadt- und Gemeindegebiet von Werra-Suhl-Tal, Wildeck und Heringen. Aufgerufen zu der Protestaktion unter dem Titel „Bauernkrieg 2.0“ hatte der Kreisbauernverband Eisenach/Bad Salzungen. 

Uwe Teske von der Agrargenossenschaft Dankmarshausen forderte in seiner Ansprache mehr Respekt vor der Arbeit der Landwirte. ko 

Mahnfeuer und Protestfahrt der Landwirte

Das könnte Sie auch interessieren