Gesang und Kunsthandwerk

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt auf dem Anger in Heringen

Bescherung: Überrascht gucken Heike Hartmann, 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft Heringen, und Bürgermeister Daniel Iliev in den Sack, den der Weihnachtsmann für die Kinder mitgebracht hatte. 
+
Bescherung: Überrascht gucken Heike Hartmann, 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft Heringen, und Bürgermeister Daniel Iliev in den Sack, den der Weihnachtsmann für die Kinder mitgebracht hatte. 

Die Stadt Heringen hatte mit der Werbegemeinschaft sowie mit Vereinen und Organisationen einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt gestaltet.

Das war eine schöne Bescherung: Überrascht schauten Heike Hartmann, 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft Heringen, und Bürgermeister Daniel Iliev in den Sack mit Geschenken, den der Weihnachtsmann für die Kinder mitgebracht hatte.

Der Anger glühte in Weihnachtsstimmung. Die Stadt hatte am Samstag in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft sowie mit Vereinen und Organisationen einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt gestaltet. Daniel Iliev: „Es freut uns, so viele Menschen hier schon am frühen Nachmittag auf dem Anger zu begrüßen. Ein kleiner Traum von Stadt und Werbegemeinschaft ist in Erfüllung gegangen, den Weihnachtsmarkt in der Kernstadt wieder beleben zu können.“

Premiere der neuen Buden 

Dafür seien Geld und Überzeugungsarbeit nötig gewesen. So konnten neue Holzbuden angeschafft werden, die auch den Ortsteilen zur Verfügung stehen. „Mein Dank gilt allen Mitwirkenden und dem Bauhof für den Auf- und Abbau hier“, sagte Iliev. Mit einem herzlichen „Glück auf!“ wünschte er allen „einen traumhaften und schönen Weihnachtsmarkt.“ Heike Hartmann schloss sich Ilievs Worten an: „Es ist schön, dass wir den Weihnachtsmarkt heute als Premiere wieder etablieren können. Im nächsten Jahr wollen wir das weiter ausbauen.“ Hartmann wünschte zudem allen eine friedliche und gesegnete Weihnacht.

Dann sangen die Kindergartenkinder klassische Weihnachtslieder – viel Applaus war das Geschenk des Publikums an sie. Die Geschäfte an der Hauptstraße hatten extra bis 18 Uhr geöffnet, damit die Kunden stressfrei noch Weihnachtseinkäufe tätigen konnten. Die Markstände boten über Kunsthandwerk, Textilien und allerlei Leckereien aus der Region hinaus ebenfalls viele schöne Geschenke an.

Auch für die kleinen Besucher gab es viel zu erleben 

Die kleinen Gäste wurden mit Zauberei, einem Suchspiel und einer Bastelaktion im Werra-Kalibergbau-Museum unterhalten. Zur weiteren musikalischen Gestaltung waren noch die Chöre der Grundschule, der Werratalschule und der Volkschor Frohsinn sowie die Bläserklasse der Werratalschule, Pfarrer Dr. Thorsten Waap und DJ Eckhardt Zoll angekündigt. Die evangelische Kirchengemeinde Heringen bot zudem in der Stadtkirche ein Konzert mit der Band „Two Flags“ und dem Gospelchor an. ko

Hier kommt ihr zur Fotostrecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare