1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Philippsthal-Heringen
  4. Heringen

Eisschwimmen in der Werra

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Roda

Heringen. Minus sechs Grad Außentemperatur zeigte das Thermometer in Heringen, als die 15 Frauen und Männer der DLRG-Vereine aus Bad Hersfeld, Bebra, Rotenburg und Heringen sowie der Bad Hersfelder Feuerwehr-Tauchergruppe zum traditionellen Neujahrsschimmen in die gerade mal ein Grad Plus warme Werra wateten.

Doch zunächst galt es, die im Uferbereich gut zwei Zentimeter dicke Eisschicht zu durchbrechen, um sich dann nach kurzer Eingewöhnung flussabwärts treiben zu lassen. Unterwegs warteten schon eine Menge Zuschauer auf der Werrabrücke, die den frohgemuten Neujahrsschwimmern eher fröstelnd als belustigt zuschauten. Diese entrollten währenddessen sogar ein Transparent, das publikumswirksam für den Erhalt des Kalibergbaus in der Region warb. Schließlich war nach knapp zwei Kilometern der Ausstiegspunkt erreicht und die Eisschwimmer wurden dort gebührend mit Beifall empfangen. Die heiße Dusche anschließend sowie einen stärkenden Imbiss und ein belebendes Getränk hatten sie sich auch redlich verdient. (ha)

Auch interessant

Kommentare