Große Abwechslung durch 80 Händler

Sommermarkt bei Rotpunkt wurde gut angenommen

Viele Besucher schauten sich die Produkte und Waren der 80 ausstellenden Händler beim Sommerfest der FIrma Rotpunkt an.
+
Das Sommerfest bei Rotpunkt in Niederaula wurde auch unter Corona-Auflagen gut besucht.

Mit 80 Händlern und fast allen Angeboten unter freiem Himmel konnte der Sommermarkt der Firma Rotpunkt in Niederaula auch unter Corona-Auflagen überzeugen.


Niederaula - Der große Werksverkauf bei der Firma Rotpunkt in Niederaula hat erneut für großes Interesse gesorgt. Als Sommermarkt wurde diesmal draußen zum Schlendern und Staunen eingeladen, denn insgesamt 80 Manufakturen, Händler, Künstler und Foodtrucks waren mit ihren Ständen vor Ort und präsentierten ihre Unikate und regionale Produkte. Schmuck, Holz- und Metallarbeiten, Kleidung, Spielsachen und kulinarische Köstlichkeiten sorgten für viel Abwechslung auf dem reich besuchten Werksgelände. Zahlreiche Besucher ließen es sich dabei nicht nehmen, auch vom Werksverkauf der ausrichtenden Firma Gebrauch zu machen. 

Auch speziell für Hund und Katze gab es Kreatives und Handwerkliches. Kinder konnten sich derweil an diversen Stationen austoben, wie etwa Hüpfburgen, einer Art Kinderkarussell oder einem Parcours mit verschiedenen Fahrzeugen. Weit öffneten sich viele Augen auch bei den Greifvögeln der Falknerei Schanze, die mit drei verschiedenen Vögeln viele Besucher zur Smartphone-Kamera greifen ließen. Zur Stärkung gab es mit separat gelegenen Foodtrucks ebenfalls Abwechslung. 

Gut besuchtes Sommerfest bei Rotpunkt

Viele Besucher schauten sich die Produkte und Waren der 80 ausstellenden Händler beim Sommerfest der FIrma Rotpunkt an.
Viele Besucher schauten sich die Produkte und Waren der 80 ausstellenden Händler beim Sommerfest der FIrma Rotpunkt an.
Viele Besucher schauten sich die Produkte und Waren der 80 ausstellenden Händler beim Sommerfest der FIrma Rotpunkt an.
Viele Besucher schauten sich die Produkte und Waren der 80 ausstellenden Händler beim Sommerfest der FIrma Rotpunkt an.
Gut besuchtes Sommerfest bei Rotpunkt

Zwar wurde das Sommerfest fast ausschließlich draußen angeboten, jedoch durften nur Personen nach 3G-Regeln nur mit vorgelegtem Impfnachweis ohne Weiteres auf das Gelände. Alle anderen mussten vor Ort einen Schnelltest machen. Der Gastrobereich war gesondert erreichbar und erforderte die Registrierung über die Luca-App oder das analoge Formular.

„Wir sind soweit zufrieden und das Einhalten der Abstände sowie die Registrierungen haben gut funktioniert. Da konnten auch kleine Schauer das Interesse nicht trüben”, fasst Rotpunkts Marketing Manager Jesper Fox am Sonntagmittag den bisherigen Markt zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare