Motorblock aus Auto gerissen

Schwer verletzt: Autofahrerin kracht auf A7 frontal in Unfallstelle

+

Niederaula. Zu einem schweren Unfall kam es von Sonntag auf Montag gegen 1.50 Uhr auf der A7 zwischen Niederaula und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Norden. Dabei wurde eine 22-Jährige aus Kassel schwer verletzt.

Beim Überholen hatte die junge Frau auf der dreispurigen Autobahn einen Sattelzug gestreift. Ihr Wagen kam ins Schleudern, durchpflügte einen Flutgraben am rechten Fahrbahnrand und prallte gegen einen Baum, der dadurch umgerissen wurde. Das Auto schleuderte zurück auf die Autobahn und blieb auf dem mittleren Fahrstreifen stehen.

Die 33-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Mercedes, die aus Gemünden (Westerwald) kommt, konnte dem verunglückten Auto nicht mehr ausweichen und krachte fast ungebremst in die Fahrzeugseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Wagen der 22-Jährigen gerissen und flog in den Flutgraben. Durch den Aufprall schleuderte das zerstörte Auto zurück in den Flutgraben. Der Mercedes kam etwa 20 Meter weiter im Flutgraben zum Stehen.

Die 22-Jährige wurde schwerletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 33-Jährige wurde leicht verletzt. Der Fahrer eines weiteren Fahrzeugs, der den Unfall beobachtete, erlitt einen Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus gefahren werden.

An der Unfallstelle verteilten sich die Trümmerteile der Fahrzeuge im Umkreis von 100 Metern über alle Fahrstreifen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten die beiden rechten Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geführt. An beiden Autos entstand Totalschaden. (jk/dup)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion