Neue Wohnanlage wo einst der Hersfelder Hof war

Schandfleck in Niederaula soll verschwinden

Investor Benjamin Philipps steht vor einem Bagger, der das baufällige Gebäude des früheren Hessischen Hofs in Niederaula abreißt.
+
Über den Fortschritt der Vorbereitungsarbeiten für den Bau einer Wohnanlage mitten in Niederaula informierte sich Investor Benjamin Philipps in dieser Woche.

Eine Wohnanlage mit elf Eigentums- und drei Penthauswohnungen plant der gebürtige Niederaulaer und Geschäftsführer der Fuldaer Prior Immobilien GmbH & Co. KG, Benjamin Philipps in der Hersfelder Straße in Niederaula.

Derzeit sind die Bagger dabei, das Gebäude, das einmal Gaststätte mit Tanzsaal, später Flüchtlingsheim war und seit gut elf Jahren als Brandruine das Straßenbild verschandelt, abzureißen und das rund 2200 Quadratmeter große Grundstück für den Neubau vorzubereiten.

Zwei- und Dreizimmerwohnungen mit gut 60 bis 70 Quadratmetern und drei etwas größere Penthauswohnungen sind in dem Gebäude mit Fahrstuhl geplant. Hauptzugang wird von der Gartenstraße aus sein. Hier, aber auch an der Hauptstraße sind entsprechend Parkplätze geplant und zur Hauptstraße soll die Anlage mit viel Grün abgeschottet werden.

Noch sind die einzelnen Gewerke nicht vergeben, aber Philipps hofft das Millionenprojekt bis spätestens Ende 2021 fertigstellen zu können. Erste Anfragen von Interessenten liegen ihm bereits vor.

Für das Objekt an der Hersfelder Straße hatte es schon mehrere Pläne gegeben. Ein betreutes Wohnen für Senioren hatte ein Investor geplant, ein anderer wollte ein Hotel dort errichten. Mehrfach wechselten auch die Besitzverhältnisse. Seit Dezember 2018 gehört das Grundstück mit der Brandruine Benjamin Philipps. Auch seine Zeitplanung wurde bereits mehrmals über den Haufen geworfen. Doch jetzt ist Philipps zuversichtlich, dass das Projekt auch gelingen wird. Er habe schließlich schon sehr viel Herzblut, Zeit und Geld investiert, erklärte er.

So präsentierte sich das Grundstück auf dem die neue Wohnanlage entstehen soll, viele Jahre lang in der Hersfelder Straße in Niederaula.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare