Auffahrunfall an Anschlussstelle zur Autobahn

Zeuge verfolgte unfallflüchtigen Autofahrer bei Niederaula

Niederaula. Einen Autofahrer, der kurz zuvor einen Auffahrunfall verursacht hatte, verfolgte ein Zeuge bei Niederaula. Die Polizei stellte schließlich den Führerschein sicher. 

Am Freitagnachmitttag gegen 15.55 Uhr verließ ein 49-jähriger Mann aus Reichenbach (Vogtland) mit seinem Pkw an der Anschlussstelle in Niederaula die Autobahn und bog nach links in Richtung Niederaula ab. Dabei missachtete er laut Polizei die Vorfahrt eines von rechts kommenden 58-Jährigen aus dem Vogelsbergkreis, der zu einer Vollbremsung gezwungen wurde, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. 

Diese Vollbremsung erkannte ein 52-Jähriger aus Schlitz zu spät und fuhr auf das Auto des 58-Jährigen auf. Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. 

Der 49-Jährige fuhr unvermittelt weiter, wurde aber von einem Zeugen verfolgt und kurz vor der Ortslage Niederaula gestoppt. Der Fahrer gab an, dass er nichts mit diesem Unfall zu tun habe und setzte seine Fahrt wiederum fort ...

Durch eine Funkwagenbesatzung konnte der Flüchtige schließlich im Bereich von Bad Hersfeld angehalten und seine Identität festgestellt werden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein des Mannes wurde an Ort und Stelle sichergestellt, heißt es. 

Den bei dem Unfall entstandenen Gesamtschaden gibt die Polizei mit rund 9.700 Euro an. (red/nm)

Rubriklistenbild: © Wolfgang Cibura - stock.adobe.com

Kommentare