Einsatzkräfte räumten umgestürzte Bäume weg

Unwetter nach der Hitzewelle: Feuerwehr in Niederaula musste ausrücken

+
Bäume beseitigen: Die Niederaulaer Wehr war nach dem kurzen, aber heftigen Sturm am Donnerstagabend mehrfach im Einsatz. 

Niederaula. Ein kurzer, aber heftiger Sturm hat am Donnerstagabend für mehrere Unwettereinsätze in Niederaula gesorgt: Bäume stürzten auf Straßen und auf eine Bahnstrecke. 

Um 17.06 Uhr wurde die Feuerwehr Niederaula von der Leitstelle Hersfeld-Rotenburg alarmiert und das Unwettermodul geschaltet. Dieses Modul bedeutet, dass die Einsätze vor Ort koordiniert werden und damit bei größeren Einsatzlagen die Leitstelle entlastet wird. 

Die Auswirkungen des Sturms erwiesen sich als weniger schlimm als zunächst befürchtet. Auf der Bundesstraße 454 Richtung Kleba sowie den Kreisstraßen 31 Richtung Hattenbach und der K 29 Richtung Kerspenhausen waren Bäume umgestürzt und wurden von den Einsatzkräften beseitigt, ebenso auf der Bahnstrecke zwischen Niederaula und Beiershausen.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion