Polizeibericht

Zu schnell unterwegs: Mercedes prallte in Absperrung und hob ab

Unfall Autobahn, Pkw hat sich überschlagenFoto: TV-News Hessen, Krannich
+
Mit leichteren Verletzungen kam der Fahrer dieses völlig zerstören Mercedes davon.

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend auf der Autobahn 5 zwischen Hattenbacher Dreieck und Rastanlage Rimberg ereignet. Ein Mercedesfahrer fuhr in eine Absperrung und hob ab.

Mit leichten Verletzungen (Prellungen am Oberkörper, laut Angaben der Polizei) ist ein 50-jähriger Autofahrer aus Rumänien davongekommen, der am Freitag um 21.50 Uhr auf der Autobahn 5 zwischen Hattenbacher Dreieck und Rastanlage Rimberg verunglückte. Sein Auto wurde allerdings komplett zerstört.

Kurz hinter dem Hattenbacher Dreieck teilen sich aufgrund einer Baustelle die Fahrspuren. Der Fahrer eines Mercedes konnte sich vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeregen nicht rechtzeitig entscheiden, welche der zwei Fahrspuren er nehmen sollte und krachte genau auf den Fahrbahnteiler. Durch die Wucht des Aufpralls hob der Mercedes ab und überschlug sich mehrfach, bevor er auf dem Dach an der Mittelschutzplanke zum Liegen kam.

Der Mercedes des Unfallfahrers blieb völlig zerstört auf dem Dach liegen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Fahrer bereits aus dem Fahrzeugwrack befreit und wurde von Ersthelfern betreut. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Bad Hersfeld gefahren. Die Feuerwehr aus Kirchheim sicherte die Unfallstelle, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und entfernte umherliegende Trümmerteile von der Fahrbahn.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 37 000 Euro geschätzt  yk/zac

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare