Achtklässler schreiben Nachrichten

Niederaulaer Schüler produzieren eine eigene Zeitung

+
Austausch zwischen Schülern und Profis: Während ihres Zeitungsprojekts haben die Klassen G8a und b der Gesamtschule Niederaula sich auch mit der Hersfelder Zeitung auseinandergesetzt. 

Die Klassen G8a und b der Gesamtschule Niederaula haben über Wochen regelmäßig Zeitung gelesen und sogar eine eigene Zeitung produziert.

Was gehört alles in eine Zeitung? Und wie werden Artikel geschrieben? Wie kommen Journalisten an ihre Nachrichten? Und an welche Regeln müssen sie sich halten. Mit diesen und vielen anderen Fragen haben sich jetzt die Klassen G8a und b der Gesamtschule Niederaula mit ihren Lehrerinnen Claudia Aust und Birgit Weiser befasst.

Sie haben über Wochen regelmäßig Zeitung gelesen, nicht nur die lokale Hersfelder Zeitung, sondern auch die Zeit, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche und den Kreisanzeiger und sowohl die Aufmachung als auch die Inhalte miteinander verglichen.

Keine politischen Ereignisse

Die Klasse G8a hat sogar eine eigene Zeitung produziert. Die nennt sich „Hattenbacher Detektive“, nach einer Kindergruppe in Hattenbach, die coole Sachen macht, wie ein Schüler erklärte. Auch andere Namen seien im Gespräch gewesen, doch der habe ihnen am besten gefallen.

Für die Rubriken Politik, Regionales, Sport, Wirtschaft, Kultur, Lifestyle, Karikatur, Wetter und Fun haben die Jugendlichen Beiträge zu aktuellen Themen verfasst. Ihre Schwerpunkte haben sie sowohl in der Lokalzeitung als auch in überregionalen Zeitungen gefunden.

Mit der Einschätzung politischer Ereignisse hielten sich die Jugendlichen allerdings zurück. „Wir haben nicht so viel Ahnung von Politik. Das wäre zu schwierig für uns“, meinte ein Junge und ein anderer ergänzte: „Wir wollen ja nicht über etwas schreiben, womit wir uns nicht auskennen.“

Karikaturen und Kreuzworträtsel

Selbst gezeichnete Karikaturen und Kreuzworträtsel, deren Fragen möglichst jeder beantworten können soll, gehören ebenfalls zum Programm.

Die Klasse G8b nutzte einen Ausflug zur Fachhochschule nach Fulda zur fächerübergreifenden Arbeit. Das Thema Gummibärchen gehörte in den Chemieunterricht, die Reportage darüber, wie die kleinen Süßigkeiten selbst hergestellt wurden, passte ins Fach Deutsch und zum Zeitungsschwerpunkt.

Wie das mit dem Zeitungmachen praktisch aussieht, das erfuhren die Mädchen und Jungen bei einem Besuch von HZ-Redakteurin Christine Zacharias, die sie mit Fragen sowohl über ihre Arbeit und die Hersfelder Zeitung als auch über persönliche Erfahrungen löcherten. 

Kommentare