Mitglieder haben entschieden

Bürgermeisterwahl in Niederaula: Bürgerliste schickt Gerhard Eckstein ins Rennen

Das Bild zeigt Gerhard Eckstein von Bürgerliste Niederaula im blauen Hemd mit lässig über die Schulter geworfener Jacke.
+
Gerhard Eckstein, Bürgerliste Niederaula.

Am 1. November 2020 wird in der Marktgemeinde Niederaula der Bürgermeister gewählt: Die Bürgerliste schickt ihren Vorsitzenden und Ersten Beigeordneten Gerhard Eckstein ins Rennen.

Niederaula - Einstimmig haben die Mitglieder der Bürgerliste Niederaula am Dienstag ihren Vorsitzenden Gerhard Eckstein zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Der gebürtige Mengshäuser ist seit der Kommunalwahl 2016 Erster Beigeordneter der Marktgemeinde Niederaula und somit Vertreter des Bürgermeisters.

Beruflich ist er seit über 30 Jahren als Verwaltungsangestellter beim Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg tätig. Seit 2005 vertritt er die Interessen der Beschäftigten im Personalrat des Landratsamtes, seit acht Jahren führt er dieses Gremium als Personalratsvorsitzender.

Durch seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit im Kirchenvorstand seiner Heimatgemeinde Mengshausen, im Vorstand des Zweckverbandes evangelischer Kindergarten Niederaula, als Vorsitzender der Chorgemeinschaft Mengshausen, als Schriftführer im Sportfischerverein Niederaula, als Jagdvorsteher in Mengshausen und nicht zuletzt als Vorsitzender der Bürgerliste Niederaula sei er den Bürgern gut bekannt und kenne ihre Sorgen und Nöte.

In einer kurzen Rede stellte der Bürgermeisterkandidat die Kernthemen seiner zukünftigen Arbeit vor. Zu seinen Hauptzielen zählen laut Pressemitteilung die Herstellung des Dorffriedens durch ein neues Miteinander, Gerechtigkeit und Gleichbehandlung, bessere Angebote für alle Generationen, eine Entlastung aller Haushalte, tatsächliche Bürgerbeteiligung, eine Stärkung der örtlichen Infrastruktur, kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen, die Aufwertung der Ortsteile und das digitale Serviceangebot voranzutreiben.

„Wir sind froh, dass wir mit dem 61-jährigen Mengshäuser einen so erfahrenen und kompetenten Mann ins Rennen schicken können. Wir freuen uns insbesonders, dass wir einen Kandidaten gefunden haben, der ein aktiver Befürworter der Rückzahlung von Straßenbeiträgen ist“, sagt Werner Riegelmann, der Fraktionsvorsitzende im Niederaulaer Gemeindeparlament.

Der stellvertretende Vorsitzende der Bürgerliste, Jürgen Lapp, ergänzt: „Mit Gerhard Eckstein haben wir einen sehr beliebten und bekannten Kandidaten, der durch seine jahrelange berufliche Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung eine echte Wahlalternative darstellt. Durch seine Person kann ein gutes Miteinander aller Parteien, der Fraktionen und insbesondere der Dorffrieden unter den Bürgerinnen und Bürgern wieder hergestellt werden“.

Wieder antreten will auch Amtsinhaber Thomas Rohrbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare