Neues Dreigestirn moderiert locker und liebenswert

Karneval in Niederjossa: Traditionsbewusst und ganz modern

Das neue Moderatoren-Dreigestirn (von rechts) Michaela Ludwig, Jana Seel und Henrik Seel bedankte sich beim langjährigen Präsidenten Uwe Seel und ernan nte ihn zum Ehrenpräsidenten.

Niederjossa - So wie immer - und doch ganz neu ist der Karneval in Niederjossa in diesem Jahr. Denn moderiert wird der unterhaltsame Abend  von einem neuen Dreigestirn.

Niederjossa – Karneval ist eine Traditionsveranstaltung. Das ist in Niederjossa umso mehr der Fall, als da das närrische Gen innerhalb der Familien weitergeben wird. Nun hat mit Henrik und Jana Seel also die Enkelgeneration den Narrenstab übernommen. Tatkräftig unterstützt werden sie von Michaela Ludwig, die nach eigener Aussage in eine Familie von Karnevalisten eingeheiratet hat und sich anstecken ließ.

Frisch und locker moderierten die beiden Frauen einen höchst unterhaltsamen Abend mit rund viereinhalb Stunden Programm, nachdem Präsident Henrik Seel die Begrüßung übernommen und die Gardemädchen geküsst hatte. Traditionsbewusst wurde zudem der Till, Uwe Seel, der den Niederjossaer Karneval über Jahrzehnte geprägt hat, zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Tradition haben in Niederjossa auch die einzelnen Programmpunkte, die jeweils aktuell gestaltet vom Publikum genau so und nicht anders erwartet werden: Der Chronist Martin Allendorf, der über das Dorfgeschehen, die Erfolge und Missgeschicke der Fußballer und der Sänger und manch anderen Schwank plaudert, gehört ebenso dazu, wie die Garde, die Showtanzgruppen, die Nickel, das TV-Team oder zum Abschluss die Hitparade.

Tradition bleibt aber nur lebendig, wenn sie sich mit den Menschen verändert, und auch das zeichnet den Niederjossaer Karneval aus. Hier haben alle Altersgruppen ihren Platz auf, vor und hinter der Bühne. Sogar die Kunst der Büttenrede wird vom Nachwuchs gepflegt, zum Beispiel von Jan Ludwig, der munter von seinem Praktikum im Altenheim erzählte, oder von Neuzugang Martin Brand, der von den Herausforderungen berichtete, ein echter Jäscher zu werden.

Immer wieder war in diesem Jahr das Alter Thema: Die Nickel vom Unterdorf hatten sich den Besuch des Pflegedienstes „Ruck-Zuck“ beim beeinträchtigten Patienten vorgenommen: Zum Brüllen komisch Thorsten Ludwig und Matthias Reis. Und das Männerballett, die „Jossaflöckchen“ zeigte, was im Altenheim los sein könnte, wenn „Dirty Grandpas“ auf „Hot Nurses“ treffen.

Karneval in Niederjossa: Das Männerballett Jossaflöckchen begeisterte mit seiner Nummer "Dirty old men and hot nurses"

Kriminell gut wurde es bei den Starletts, die ein „Verbrechen am Erlingsberg“ tänzerisch aufklärten und beim TV-Team, das nach Art einer Improvisationskomödie höchst vergnüglich „Mord mit Ansage“ spielte. Zuvor hatte es schon viel Beifall für deren eingespielte Werbespots gegeben.

Höhepunkte des Karnevals sind aber immer die Tanznummern. Alle Gruppen begeisterten mit originellen Choreografien, aufwändigen Kostümen und nicht zuletzt Zugaben, die tatsächliche Zugaben waren. Zum Mitsingen luden die Jossataler und die abschließende Hitparade ein.

VON CHRISTINE ZACHARIAS

Traditionsbewusst und modern: Karneval in Niederjossa

Kommentare