Bürgermeisterwahlen in Niederaula und Haunetal

Timo Lübeck ist neuer Bürgermeister in Haunetal, Thomas Rohrbach in Niederaula klar bestätigt

Timo Lübeck (CDU, links) ist der neue Bürgermeister von Haunetal. Die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz überreicht ihm einen Blumenstrauß.
+
Timo Lübeck (CDU, links) ist der neue Bürgermeister von Haunetal. Die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz überreicht ihm einen Blumenstrauß.

Timo Lübeck ist neuer Bürgermeister in Haunetal. Der CDU-Politiker setzte sich mit 59,88 Prozent der Stimmen gegen Amtsinhaber Gerd Lang durch. In Niederaula holte Thomas Rohrbach 69 Prozent, sein Herausforderer Gerhard Eckstein von der Bürgerliste 31 Prozent.

Blumen für den Wahlsieger: Thomas Rohrbach, hier mit Ehefrau Melanie, bleibt Bürgermeister in Niederaula.

Thomas Rohrbach zeigte sich erleichtert von seinem guten Abschneiden. „Ich hatte zwar auf den Sieg gehofft, aber dieses deutliche Ergebnis ist auch für mich überraschend“, sagte er. „Das ist ein klares Zeichen der Wähler, ich gehe damit gestärkt in die nächsten sechs Jahre im Rathaus.“ Auch seine Ehefrau Melanie war froh, „dass der Wahlkampf nun vorbei ist - jetzt ist alles gut.“

Gerhard Eckstein zeigte sich enttäuscht von seinem Abschneiden, als er kurz vor 19 Uhr mit seiner Ehefrau im Rathaus von Niederaula eintraf. Eckstein hatte auf etwa 40 Prozent der Stimmen gehofft, sagte er. „Eigentlich hatte ich auch einen ganz guten Eindruck nach den Haustürgesprächen.“ Ob er an seiner politischen Arbeit in Gemeindevertretung nun etwas grundsätzlich ändern wird, ließ er zunächst offen. „Ich muss dieses Ergebnis erstmal sacken lassen“, sagte Eckstein.

Landrat Dr. Michael Koch mahnte in Niederaula nun eine bessere Zusammenarbeit der Mehrheitsfraktion von Bürgerliste, CDU und Grünen mit dem Bürgermeister an. „Jetzt ist Zeit, um sich die Hände zu reichen“, sagte Koch, der ebenso wie die beiden Bürgermeister Harald Preßmann (Haunetal) und Manfred Koch (KIrchheim) zum Gratulieren gekommen war. „Das ist ein deutliches Wahlergebnis, das für den Menschen Thomas Rohrbach spricht“, sagte Manfred Koch. „Ich freue mich, dass wir jetzt unsere gute Zusammenarbeit fortsetzen können.

In Haunetal war Gewinner Timo Lübeck sichtlich gerührt. „Natürlich habe ich auf einen Sieg gehofft, aber so ein Ergebnis kann man natürlich nicht erwarten“, sagte er kurz nach der Verkündung des Wahlergebnisses durch Wahlleiter Mario Huff. „Das ist ein sehr bewegender Moment und ich bin sehr glücklich.“ Sein Dank galt all jenen, die ihn über Parteigrenzen hinweg in den vergangenen Wochen unterstützt hätten. Bei den vielen Gesprächen mit Bürgern an der Haustür habe er den Eindruck gehabt, dass es klappen könnte, aber mit so einem deutlichen Ergebnis habe er nicht gerechnet.

Mit Blick auf die schon in Kürze beginnende Amtszeit sagt der 37-Jährige: „Ich habe einen Heidenresepekt vor der Aufgabe, aber auch richtig Lust und ich freue mich, dass es bald losgeht.“

Zu den ersten Gratulanten gehörte auch der unterlegene Amtsinhaber Gerd Lang (parteilos). „So ist das Leben“, kommentierte er wenig später den Wahlausgang. „Die Wähler entscheiden, das hat man nicht in der Hand.“ Ein so deutliches Ergebnis habe er allerdings nicht erwartet, gab der 62-Jährige zu, den nun die Pension genießen möchte. Seine Amtszeit endet am 30. November.

1784 von 2360 Wahlberechtigten haben in Haunetal gewählt. 1772 Stimmen waren gültig. Davon entfielen 1061 auf Lübeck und 711 auf Lang.

+++++++++

18.45 Uhr: Inzwischen sind die Stimmen weitgehend ausgezählt. In Haunetal lag die Wahlbeteiligung bei über 75 Prozent. Die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz gratulierte dem Sieger Timo Lübeck mit einem Blumenstrauß.

++++++++

Um 18.13 Uhr lag auch das erste Wahlergebnis aus dem Niederaulaer Ortsteil Hattenbach vor. 187 Stimmen für Amtsinhaber Thomas Rohrbach, 53 für Herausforderer Gerhard Eckstein von der Bürgerliste. Wenige Minuten später das Ergebnis aus Kerspenhausen: 264 Stimmen für Rohrbach, 96 für Eckstein.

Im Wahllokal Neukirchen liegt dagegen Herausforderer Timo Lübeck vorn. (zac)

Lesen Sie auch: In Haunetal wird gewählt

Lesen Sie auch: In Niederaula wird gewählt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare