Viel Unterstützung vom Land

Bürgermeister Volker Jaritz stellt Haushalt 2021 vor

Ein Mann steht neben einem Baum und vor einem See.
+
Die Umgestaltung des Naherholungszentrums Silbersee ist Bürgermeister Volker Jaritz ein Herzensanliegen.

Die Neugestaltung des Naherholungszentrums Silbersee ist im Haushalt 2021, den Bürgermeister Volker Jaritz jetzt dem Gemeindeparlament vorstellte, der größte Ausgabeposten. So soll das neue Gatronomiegebäude knapp 800 000 Euro kosten – vom Land Hessen wird ein Zuschuss von einer knappen halben Million erwartet.

Breitenbach/H. – Parkplatz und Außenanlagen stehen mit 518 000 Euro im Plan. Der Landeszuschuss wird in Höhe von 389 000 Euro erwartet. Die Erneuerung des Durchgangscampingplatzes ist für 2022 geplant und soll 471 000 Euro kosten. Landeszuschuss 354 000 Euro.

Bei so großen Ausgaben stellt sich die bange Frage: Ist der Haushalt ausgeglichen? Die beantwortete Bürgermeister Volker Jaritz mit einem klaren Ja. Der Überschuss im Ergebnishaushalt beläuft sich auf knapp 178 000 Euro, im Finanzhaushalt bleiben immerhin noch 354 Euro übrig.

Insgesamt hat der Breitenbacher Haushalt 2021 im Ergebnishaushalt ein Volumen von knapp 3,85 Millionen Euro und im Finanzhaushalt von 1,77 Millionen Euro bei den Einzahlungen aus Investitionstätigkeit sowie 2,43 Millionen Euro bei den Auszahlungen. Bleibt ein Fehlbedarf von 426 238 Euro.

Kreditaufnahmen sind für 2021 in Höhe von 219 752 Euro geplant, der Höchstbetrag der Liquiditätsdarlehen, die im Haushaltsjahr 2021 zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf 750 000 Euro festgesetzt.

Die Hebesätze für Grund- und Gewerbesteuer bleiben unverändert. Im kommenden Jahr erwartet die Gemeinde Breitenbach Einnahmen aus dem Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer in Höhe von 817 000 Euro. Grundsteuer A und B belaufen sich insgesamt auf rund 200 000 Euro und die Gewerbesteuer wird mit knapp 177 000 Euro angesetzt. Schlüsselzuweisungen des Landes sollen in Höhe von 870 000 Euro fließen.

Von ihren Einnahmen muss die Gemeinde Breitenbach natürlich wieder etwas abgeben, zum Beispiel für die Kreis- und Schulumlage, knapp 1,1 Millionen Euro sind hierfür eingeplant.

Außer dem Naherholungszentrum Silbersee laufen noch weitere Investitions- und Bauvorhaben bzw. sind für 2021 geplant (einige Beispiele):

.  Anbau Feuerwehrhaus Oberjossa (Kosten noch 15 500 Euro, Landeszuschuss 18 400 Euro)

.  Anbau Feuerwehrhaus Machtlos (Kosten insg. 100 000 Euro, Landeszuschuss 51 000 Euro im Jahr 2022).

.  Außenanlage Rathaus (Kosten 25 000 Euro, Zuschuss 22 500 Euro aus der Hessenkasse).

.  Buswartehallen (Kosten 134 000 Euro, Einzahlungen 125 000 Euro).

.  Abgeschlossen werden soll das Bauprojekt Kupferstraße mit Wasserleitungs- und Kanalbau, Straßen- und Gehwegebau (insgesamt noch rund 35 000 Euro).

.  Etwa 30 000 Euro sind noch für Wasserleitungs- und Gehwegebau der Hersfelder Straße in Oberjossa vorgesehen.

.  Für weitere Arbeiten am Bürgerhaus in Breitenbach sind 61 000 Euro eingeplant, hier erwartet die Gemeinde 71 000 Euro aus dem Leaderprogramm.

.  Die Bürgerbegegnungsstätte Oberjosse ist mit Restkosten in Höhe von 164 000 Euro und Zuschüssen aus der Hessenkasse von 87 000 Euro eingeplant.

.  Für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie stehen 150 000 Euro im Plan bei einem Landeszuschuss von 135 000 Euro.

.   Erneuert werden sollen auch die Sportanlagen Riegelgrundstadion und zwar für 237 000 Euro. Dafür wird ein Landeszuschuss in Höhe von 213 000 Euro und einer des Kreises von 11 800 Euro erwartet, sodass der Eigenanteil der Gemeinde 11 800 Euro beträgt.

Von Christine Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare