Zwischen Rastanlage Rimberg und Hattenbacher Dreieck

Totalschaden: Autofahrer übersah Stauende auf A5

+
Der Fahrer eines Volvos prallte auf der A5 gegen einen Sattelzug.

Breitenbach/Niederaula. Auf der A5 zwischen der Rastanlage Rimberg und dem Hattenbacher Dreieck hat ein Autofahrer ein Stauende übersehen. Der Pkw krachte gegen einen Sattelzug.

Zu dem Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag gegen 15 Uhr in Fahrtrichtung Norden. Der 35 Jahre alte Fahrer eines Volvos aus Litauen übersah aus bisher ungeklärter Ursache einen staubedingt vor ihm stehenden Sattelzug und krachte in die hintere linke Ecke des Aufliegers. 

Im weiteren Verlauf schleuderte der Volvo nach links gegen die Betonschutzplanke, wurde von dort abgewiesen, schleuderte weiter gegen einen vor dem Sattelzug stehenden Lastzug und blieb schließlich mit aufgerissener Beifahrerseite auf dem linken Fahrstreifen stehen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Volvos leicht verletzt. Er wurde von der Besatzung eines Rettungswagens vor Ort ambulant behandelt. 

Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 20.000 Euro an, am Volvo entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Kommentare