Immer noch mit Spaß dabei

Bürgermeister Jaritz seit zehn Jahren im Amt

+
Ehrung für Volker Jaritz, der seit zehn Jahren Bürgermeister von Breitenbach/H. ist. Im Bild von links: Volker Jaritz, Karl-Christian Schelzke (Hessischer Städte- und Gemeindebund), Landrat Michael Koch und Harald Preßmann, Sprecher der Bürgermeister im Kreis.   Das vollständige Bild sehen Sie, wenn Sie auf das Kreuz oben rechts klicken

Breitenbach/H. Für bisher zehn Jahre als Bürgermeister der Gemeinde Breitenbach am Herzberg ist jetzt Volker Jaritz ausgezeichnet worden.

Die Ehrung nahm Karl-Christian Schelzke, der geschäftsführende Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes (HSGB) vor. Jaritz kündigte bei dieser Gelegenheit an, für eine weitere Amtszeit kandidieren zu wollen.

Ein Jahr als Bürgermeister entspreche drei Lebensjahren, erläuterte Schelzke, der selbst jahrelang Bürgermeister war. Der Bürgermeister sei Tag und Nacht im Dienst, immer erreichbar und müsse auch den Frust der Menschen aushalten. Schelzke machte sich für den ländlichen Raum stark, der Ballungsgebiete entlaste und Heimat für 70 Prozent der Bevölkerung sei. Allerdings, so betonte er, sei eine Infrastruktur mit Schulen, Ärzten und Nahversorgung notwendig.

Besondere Rolle

Breitenbach habe eine besondere Rolle bei der Hessenkasse gespielt, stellte Landrat Dr. Michael Koch fest. Das Programm sei ursprünglich nur zur Entschuldung der Städte und Gemeinden geplant gewesen, die hohe Beträge über ihre Kassenkredite in Anspruch genommen hätten. Dabei sei dann die Rede auf kleine und finanzschwache Gemeinden wie Breitenbach gekommen, die es trotzdem schafften, ohne Kassenkredite zurechtzukommen. Um hier einen Ausgleich zu schaffen, wurde das Investitionsprogramm der Hessenkasse ins Leben gerufen., berichtete Koch.

Der Landrat hob auch die Bereitschaft Breitenbachs zur interkommunalen Zusammenarbeit hervor, die von Nachbarbürgermeister Lars Wicke aus Grebenau bestätigt wurde. Die beiden Kommunen betreiben gemeinsam einen Tiefbrunnen und einen Hochbehälter.

Dass es sich mit Volker Jaritz gut zusammenarbeiten lässt, das betonten bei der Feierstunde alle Redner. Und alle wussten zu berichten, dass Volker Jaritz auch für jeden Spaß zu haben und ein Stimmungsgarant auf jeder Feier sei.

Jaritz kam 1990 nach der Grenzöffnung nach Breitenbach. Im Jahr 1999 wurde er der Kassenverwalter der Gemeinde und ist seit dem 1. Juli 2008 Bürgermeister. In dieser Funktion übernahm er kein leichtes Erbe. Die Gemeinde war infolge der Langzeiterkrankung seines Vorgängers lange führunglos.

Pflegeheim angesiedelt

Jaritz kümmerte sich nicht nur um die Einführung der Doppik, er setzte auch Straßenbau- und Hochbauprojekte um und erweiterte das Arbeitsfeld des Bauhofs, der in Breitenbach auch einen Großteil der Tiefbauarbeiten übernimmt. Als Paradestück der Politik der vergangenen Jahre bezeichnete Parlamentsvorsitzender Jörg Schäfer die Ansiedlung des Pflegeheims im Baugebiet Burggarten.

Er fühle sich sehr geehrt, freute sich Volker Jaritz, dankte allen Rednern und betonte, dass ihm die Aufgabe so viel Spaß mache, dass er gerne für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehe, falls sich denn dafür Unterstützer fänden.

Von Christine Zacharias

Kommentare