Unfall  am frühen Mittwochmorgen auf A7

Kleintransporter fuhr in Lastwagen  - Fahrer schwer verletzt

+
Kleintransporter fuhr in Lastwagen  - Fahrer schwer verletzt

Neuenstein. Bei einem Unfall auf der A7  bei Neuenstein am Mittwoch gegen 5.30 Uhrzwischen den Anschlussstellen Homberg/Efze und Hersfeld-West ist ein Mann schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich auf der A7 zwischen Homberg Efze und Hersfeld West in Fahrtrichtung Süden in Höhe des Pommer Parkplatzes. Der Fahrer eines Sattelzuges wollte gerade den Parkplatz verlassen und befand sich noch auf der Beschleunigungsspur, als ihm aus bisher ungeklärter Ursache ein Kleintransporter mit Planenaufbau vermutlich ungebremst in das Heck des Sattelaufliegers fuhr.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Kleintransporters schwer im Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Feuerwehrleute mussten zuerst die Fahrertür abtrennen und mithilfe eines Rüstwagens den Transporter Rückwärts unter dem Auflieger herausziehen, bevor der Fahrer aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Wie der Fahrer des Kleintransporters unter den Sattelauflieger fahren konnte, ist noch völlig unklar.

 Es wird vermutet, dass er aufgrund von Sekundenschlaf das Fahrzeug nach rechts verzogen hat und dadurch ungebremst unter den Auflieger krachte. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Transporterfahrers wurde ein Unfallsachverständiger zur Unfallstelle bestellt.

Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn teilweise voll gesperrt. Es kam immer wieder zu Stau und Behinderungen. Um 8 Uhr wurde die Autobahn wieder komplett frei gegeben.

Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei 40.000 Euro. (YK)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion