Perücke für krebskranke Kinder

Zopf ab: Dzenela will kranken Kindern mit ihren Haaren helfen

+
Schnipp: Maritta Schwarz schneidet innerhalb von Sekunden die langen Haare der sechs Jahre alten Dzenela ab. Das Mädchen möchte, dass aus ihren Haaren eine Perücke für ein krebskrankes Kind gemacht wird.

Gittersdorf –Die sechsjährige Dzenela Djogic aus Niederaula hat sich ihre langen Haare abschneiden lassen, damit daraus Perücken für krebskranke Kinder gefertigt wrden können.

Nicht allen Kindern geht es gut, das weiß auch die gerade sechs Jahre alt gewordene Dzenela Djogic aus Niederaula. Daher hat sie einen besonderen Entschluss gefasst. Sie möchte sich von ihrem gut 50 Zentimeter langen Haaren trennen, damit daraus für ein krebskrankes Kind eine Perücke gefertigt werden kann.

Zusammen mit ihrer Mutter Mirela und ihrem Stoffbären ist sie nach Gittersdorf in den Haarstall von Katja Backhaus gekommen, um sich den langen Zopf abschneiden zu lassen.

Auf die Frage ihrer Mutter, ob sie sich das auch wirklich gut überlegt habe, antwortet das Mädchen: „Na klar. Ich möchte kurze Haare haben.“ Nichts leichter als das, Friseurin Maritta Schwarz aus Sorga greift zur Schere und in wenigen Sekunden sind die Haare ab. Diese werden nun von Katja Backhaus zu einer Haarmanufaktur geschickt, wo sie zusammen mit den Haaren anderer Spender zu Perücken verarbeitet werden.

Das Projekt „It’s for Kids“ in Hilden erhält den Ankaufspreis für das Naturhaar und unterstützt damit seinerseits regionale Kinderschutzprojekte, heißt es auf der Internetseite von „It’s for Kids“ in Hilden.

Mirela Djogic jedenfalls ist stolz auf ihre derart entschlussfreudige Tochter Dzenela, die schon in ganz jungen Jahren ein großes Herz für andere Kinder entwickelt hat, die Hilfe dringend nötig haben.

VON MARIO REYMOND

Kommentare