Pflegeheim und Einkaufsmarkt

Weg frei für große Projekte in Neuenstein

Der neue Einkaufsmarkt in Obergeis direkt an der Bundesstraße 324 nimmt sichtbar Form an. Bis Ende November soll das Dach gedeckt sein. Foto: Clemens Herwig

Jetzt kann es losgehen mit dem Bau der neuen Pflegeeinrichtung in Obergeis. Beim neuen Netto-Markt wird schon bald das Dach gedeckt.

Einstimmig fasste die Gemeindevertretung Neuenstein die letzten Beschlüsse, die für die Änderung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan für das Gebiet am Mühlgraben in Obergeis notwendig waren. Mit der Veröffentlichung treten die Pläne nun in Kraft, dann können die Bauanträge eingereicht werden.

Zur Diskussion stand zuletzt nur noch der Abstand des neuen Gebäudes zum Mühlgraben. Er wird nun, wie von den Behörden gefordert, zehn Meter betragen.

Das Interesse an der Einrichtung sei groß, berichtete Bürgermeister Walter Glänzer. Es vergehe kaum ein Tag, an dem nicht diesbezüglich im Rathaus nachgefragt werde.

Für das Gewerbegebiet „Am Koppelstück“ konnten zwar díe nächsten Bauleitplanungsbeschlüsse nicht gefasst werden, weil Unterlagen fehlten, doch beschloss das Parlament einstimmig, das Gelände für den Interessenten, der dort 35 000 Quadratmeter erwerben und bauen möchte, zu profilieren. Den Auftrag erhält als günstigster Bieter die Firma Beisheim aus Bebra. Die Bagger rollen jedoch erst an, wenn der Kaufvertrag in trockenen Tüchern ist.

Eifrig gebaut wird dagegen an dem neuen Netto-Markt in Obergeis. Das Dach solle bis Ende November gedeckt sein, sagte Bürgermeister Walter Glänzer, dann beginne der Innenausbau.

Einen Schritt weiter sind, dank einstimmiger Beschlüsse, die Bauleitplanung für das Gebiet „Auf der Siegenhardt“ in Obergeis, wo entlang der Autobahn Fotovoltaikanlagen errichtet werden sollen, und „Feldwiese“, wo in Obergeis auf einer Fläche von 1,8 Hektar etwa 20 neue Bauplätze entstehen sollen.

Kommentare