Am 11. Mai - Einen Tag zuvor über 20 Grad

Plötzlich wieder Winter: Schnee auf dem Eisenberg

+
Dichter Nebel und Schnee: So sah es am Montag, 11. Mai, auf dem Eisenberg aus. Am Tag zuvor waren es noch über 20 Grad im Landkreis gewesen.

Was für ein Temperatursturz: Am Sonntag waren es noch über 20 Grad. Am Montag lag plötzlich wieder Schnee auf dem Eisenberg, der höchsten Erhebung im Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Dichter Nebel, ein schneidend kalter Wind, Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und: Schnee. 

So präsentierte sich am Montag, 11. Mai, der 636 Meter hohe Eisenberg äußerst ungemütlich und abweisend. Am Sonntag, passend zum Muttertagsspaziergang, war es bei über 20 Grad fast noch sommerlich gewesen. 

Zum Schlitten oder gar Skifahren hätten die etwa zwei Zentimeter Frühlingsschnee zwar nicht gereicht, eine Schneeballschlacht aber wäre sehr wohl möglich gewesen, wenn sich denn auf dem verlassenen Berg ein Gegner oder Mitstreiter gefunden hätte. 

Nur der laut durch den Wald brausende Wind war zu hören, ansonsten war es ruhig, einsam und bald schon lockte die warme Stube zur schnellen Rückkehr. (lö) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare