Bargeld und Zigaretten erbeutet

Nach Überfall in Fulda: Polizei schnappt Räuber auf A7 bei Neuenstein-Aua

Aua/Fulda.Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Leipziger Straße in Fulda hat die osthessische Polizei die mutmaßlichen Täter auf der A7 bei Neuenstein-Aua gestellt. 

Zwei maskierte, mit Pistole und Messer bewaffnete Täter hatten am Samstagabend gegen 22.30 Uhr an einer Tankstelle an der Leipziger Straße in Fulda Bargeld in noch unbekannter Höhe und Zigaretten erbeutet. Mit einem dunklen Audi ergriffen sie nach der Tat die Flucht. 

Wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilt, las ein Zeuge das Kennzeichen ab. Eine Streife der Bad Hersfelder Autobahnpolizei machte das Fahrzeug auf der A7 in Fahrtrichtung Norden ausfindig. Als es zur Kontrolle kommen sollte, trat der Fahrer aufs Gas und versuchte zu fliehen. Eine gute halbe Stunde verfolgte die Polizei das flüchtige Fahrzeug, bis die Beamten es in der Nähe von Neuenstein-Aua stellten. Im Auto saßen drei Männer im Alter von 30 bis 34 Jahren, die aus dem Landkreis Kassel, dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg stammen.

Die Polizei nahm die Tatverdächtigen in Gewahrsam. „Über ihren weiteren Verbleib wird die Fuldaer Staatsanwaltschaft im Laufe des Sonntags entscheiden“, heißt es in der Mitteilung der Polizei abschließend. (jce)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare