3050 Euro Schaden

Fahrer vertraut Navi: Lkw streift Weidezaun in Neuenstein

Aua. Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus Bulgarien hat in der Nacht zu Donnerstag seinem Navigationssystem vertraut und im Neuensteiner Ortsteil Aua einen Weidezaun beschädigt.

Der Mann hatte versucht, den Wiesenweg zu befahren. Weil die Straße zu schmal und die Kurve zu eng war, kam er dabei nach links von der Straße ab und streifte einen Weidezaun, heißt es von der Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.55 Uhr. Bei der Kollision mit dem Zaun wurde die linke Seite des Sattelaufliegers beschädigt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3050 Euro.

Rubriklistenbild: © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion