11.271 Fahrzeuge überprüft

Blitzermarathon: 354 waren am Pommer auf der Autobahn 7 zu schnell

Neuenstein. Beim Speedmarathon, dem Blitzer-Großeinsatz der Polizei am Mittwoch, sind auf der Autobahn 7 zwischen Homberg und Bad Hersfeld-West im Bereich Pommer, in der Gemarkung Neuenstein, 354 Fahrzeuge geblitzt worden.

Davon waren acht Fahrer so schnell unterwegs, dass auf sie ein Fahrverbot zukommt - sie waren also mindestens 41 km/h schneller als erlaubt. Das teilte Hauptkommissar Maik Dorsch von der Polizei in Bad Hersfeld auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Spitzenreiter war ein Auto, das mit Tempo 156 in die Radarkontrolle fuhr. Erlaubt ist am Pommer, einem bekannten Unfallschwerpunkt, höchstens Tempo 100. Insgesamt wurden beim Blitzermarathon am Mittwoch in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr die Geschwindigkeit von 11.271 Fahrzeugen überprüft. Auf den Bundes- und Landesstraßen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg waren am Mittwoch zudem insgesamt sieben Beamte im Einsatz, die nicht nur Temposünder kontrollierten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthias Balk/dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion