Zehn Kilometer Stau

Unfall auf A7: Pkw überschlug sich bei Neuenstein - drei Verletzte

+

Gegen 16.20 Uhr kam es am Freitag auf der Autobahn 7 bei Neuenstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden - ein Pkw hatte sich auf der Autobahn überschlagen. 

Neuenstein - Ein 49-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Fulda befuhr am Nachmittag mit seinem Daimler Chrysler die A7 in Fahrtrichtung Kassel. 

Zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld/West und Homberg/Efze unterschätzte der Fahrer im Steigungsbereich die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Fahrzeugs. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte er, nach rechts auszuweichen. Trotzdem konnte der Mann einen Aufprall auf den vorausfahrenden Honda eines 54-jährigen aus Frankfurt am Main nicht verhindern. 

Der Daimler kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr durch den Flutgraben und die angrenzende Böschung hinauf. Der Wagen überschlug sich und kam, auf dem Dach liegend, im Flutgraben zum Stillstand - der Fahrer konnte durch andere Verkehrsteilnehmer unverletzt aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Der Fahrer und die beiden Insassen des Honda wurden verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Bad Hersfeld eingeliefert.

Der Verkehr staute sich in Fahrtrichtung Kassel zeitweise auf rund zehn Kilometer. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Wegen der beginnenden Winterferien und des damit verbundenen Ferienreiseverkehrs entspannte sich die Verkehrslage auf der A7 erst in den späten Abendstunden.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion