1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Neuenstein-Ludwigsau
  4. Neuenstein

Auf der Autobahn 7 bei Bad Hersfeld/West: 11.500 Fahrzeuge waren zwischen Heiligabend und Neujahr zu schnell

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das wird teuer: 11 500 Fahrzeuge sind zwischen dem 23. Dezember und 1. Januar zwischen den Anschlussstellen Homberg/Efze und Hersfeld/West auf der Autobahn 7 vom sogenannten Enforcement Trailer geblitzt worden.

625 Fahrern droht nach Angaben der Polizei ein Fahrverbot, 17 davon wurden mit mehr als Tempo 160 erwischt – erlaubt ist in dem Bereich, der als Unfallschwerpunkt gilt, Tempo 100. Laut Polizei passierten den mobilen Blitzer auf der A 7 in dem Zeitraum 250 000 Fahrzeuge. 

Der Enforcement Trailer ist eine mobile Geschwindigkeitsmessanlage, die auf einem Pkw-Anhänger installiert ist und wie eine stationäre Messeinrichtung betrieben wird. Dank der eigenen Stromversorgung ist ein autonomer Messbetrieb über mehrere Tage möglich. Der Standort des Trailers ist jederzeit veränderbar. Er kann kurzfristig an Stellen eingesetzt werden, an denen sich Unfälle häufen.

Auch interessant

Kommentare