Knapp vor Daniel Stange

Wilfried Hagemann wird neuer Bürgermeister in  Ludwigsau

Ludwigsau. Wilfried Hagemann wird neuer Bürgermeister von Ludwigsau. In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sich der 57-jährige derzeitige Kämmerer der Gemeinde gegen den 41-jährigen Daniel Stange durch. 

Hagemann kam bei der Stichwahl am Sonntag auf 53,2 Prozent (1491 Stimmen), Stange auf 46.8 Prozent (1312 Stimmen). Die Wahlbeteiligung lag bei 62,3 Prozent. Insgesamt waren über 4500 Bürger zur Wahl aufgerufen. Hagemann zeigte sich nach der Wahl erleichtert. „Einen so spannenden Wahlkampf hat Ludwigsau schon lange nicht mehr erlebt“, sagte er und dankte seinen vier Mitbewerbern, die mit guten Ideen einen fairen Wahlkampf geführt hätten.

Für Hagemann stand das Wahlwochenende offenbar ohnehin unter einem guten Stern. Am Samstag ist er zum ersten Mal Großvater einer gesunden Enkeltochter geworden. Daniel Stange zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte Hagemann als erster zu seiner Wahl. „Natürlich bin ich etwas enttäuscht, aber nicht allzu sehr, denn wir lagen im Ergebnis nicht sehr weit auseinander“, sagte Stange. Er erwägt nun, bei der nächsten Bürgermeisterwahl in sechs Jahren erneut anzutreten, denn der Wahlkampf habe ihm viel Spaß gemacht und neue Erfahrungen gebracht.

Tatsächlich trennten nur 179 Stimmen die beiden Bürgermeisterkandiaten. Lange hatte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen gegeben, bei dem Hagemann allerdings fast immer vorn lag. Über 150 Zuschauer verfolgten im Bürgerhaus die Live-Übertragung der Wahlergebnisse. Um 18.50 Uhr konnte Gemeindewahlleiter Bernd Prokupek den Wartenden dann das vorläufige Endergebnis verkünden.

Und hier unser Ticker vom Wahlabend:

Aktualisiert um 18.55 Uhr: Jetzt ist es entschieden: Wilfried Hagemann wird der neue Bürgermeister. Nachdem auch die Briefwahl eingerechnet ist, gewinnt er mit 53,2 Prozent der Stimmen. Daniel Stange kommt auf 46,8 Prozent, ein knappes Ergebnis.

Aktualisiert um 18.39 Uhr: Inzwischen verfolgen gut 150 Interessierte die Auszählung. Nachdem die Ergebnisse zu Beginn Schlag auf Schlag eintrafen, gibt es momentan nichts Neues. Alle warten auf die beiden letzten Bezirke.

Aktualisiert um 18.29 Uhr: Friedlos geht an Hagemann. Dadurch vergrößert sich sein Vorsprung auf 52 zu 48 Prozent. Zwei Wahlbezirke fehlen noch.

Aktualisiert um 18.25 Uhr: Mittlerweile sind auch Landrat Michael Koch und der Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke nach Friedlos gekommen. Jetzt wird es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch führt Hagemann mit 50,9 Prozent vor Stange mit 49,1.

Aktualisiert um 18.19 Uhr: Bisher läuft das Rennen für Wilfried Hagemann. Er hat auch in Hainrode, Gerterode, Tann, Mecklar und Reilos gewonnen. Ergebnis nach 9 von 15 Wahlbezirken: 52,8 für Hagemann, 47,2 für Stange

Aktualisiert um 18.16: Nach der Auszählung von vier Wahlbezirken liegt jetzt Hagemann mit 56,3 Prozent vorn. Bleiben 43,7 für Stange. Auch in Beenhausen hat Hagemann gewonnen.

Aktualisiert um 18.10 Uhr: Erstes Zwischenergebnis: In Oberthalhausen ist Daniel Stange vorn: 58, 3 Prozent für ihn, 41,7 für Hagemann. Die Wahlbeteiligung liegt insgesamt bei über 60 Prozent. In Biedebach und Hainrode hat Hagemann gewonnen.

Aktualisiert um 17.53 Uhr: Wenige Minuten vor Schließung der Wahllokale und Beginn der Auszählung ist Wilfried Hagemann bereits im Friedloser Bürgerhaus eingetroffen. Er ist gestern Opa einer gesunden Enkeltochter geworden. Auch Noch-Bürgermeister Thomas Baumann ist schon da.

Aktualisiert um 15.57 Uhr: Gut zwei Stunden vor Toreschluss liegt die Wahlbeteiligung bei 56 Prozent. Wahlleiter Prokupek hofft, dass bis 18 Uhr noch die Marke von 60 Prozent erreicht wird. Für einen Stichwahl sei das akzeptabel, meint er.

Aktualisiert um 12 Uhr: Wahlleiter Bernd Prokupek hat die Wahlbeteiligung abgefragt. Sie liegt aktuell bei 29,7 Prozent. Das ist leicht niedriger als beim ersten Wahlgang vor 14 Tagen.

Der 57-jährige Diplom-Verwaltungswirt Hagemann und der 41 Jahre alte Standortleiter bei DB Cargo, Stange, hatten sich bei der Wahl am 8. April mit 44,2 beziehungsweise 23,2 Prozent gegen drei weitere Bewerber durchgesetzt. 

Weil keiner der beiden parteilosen Kandidaten die absolute Mehrheit erreichte, kommt es nun zur Stichwahl.

Daniel Stange

Wieder sind rund 4550 Wahlberechtigte in 14 Wahlbezirken plus Briefwahl aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Beim ersten Wahlgang hatte die Beteiligung bei 70,1 Prozent gelegen. 

Der neue Mann wird dann Nachfolger von Bürgermeister Thomas Baumann, der nach 24 Jahren an der Spitze der Gemeinde nicht mehr angetreten ist.

Wilfried Hagemann

Bis 18 Uhr sind die Wahllokale geöffnet, dann wird ausgezählt. Mit dem Ergebnis wird gegen 19 Uhr gerechnet.

Quelle: HNA

Kommentare