Per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Rennradfahrer bei Sturz in Ersrode schwer verletzt

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz.
+
Symbolbild Rettungswagen

Schwer verletzt worden ist ein Rennradfahrer aus Rotenburg bei einem Sturz in Ersrode. Er wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ersrode - Ein 55-jähriger Radfahrer aus Rotenburg ist am Donnerstag auf der Straße Neustadt in Ersrode ins Schlingern geraten und gestürzt. Laut Polizei zog er sich dabei – trotz Schutzhelm – schwere Kopfverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der 55-Jährige fuhr mit seinem Rennrad gegen 13 Uhr aus Beenhausen kommend ortseinwärts ein Gefälle herunter. Laut Zeugen kam er dabei ohne Fremdverschulden mehrfach ins Schlingern und schließlich zu Fall. (red/cig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare