Bis zu 200 weitere Arbeitsplätze in Aussicht

Nächste Großansiedlung im Unternehmenspark Bad Hersfeld-Ludwigsau

Das Bild zeigt eine freie Fläche im Unternehmenspark Bad Hersfeld-Ludwigsau im Vordergrund und DHL im Hintergrund.
+
Im Unternehmenspark Bad Hersfeld-Ludwigsau sind noch Flächen frei, aber nicht mehr lange.

Im Unternehmenspark Bad Hersfeld-Ludwigsau zwischen Mecklar und Meckbach steht die nächste Logistik-Großansiedlung bevor.

Ludwigsau - Das Hamburger Unternehmen Garbe Industrial Real Estate GmbH will dort ein über 170 000 Quadratmeter großes Grundstück kaufen und bis zu 60 000 Quadratmeter neue Hallen- und Büroflächen errichten.

Dort könnte die Nordwest-Handel AG aus Dortmund ein Zentrallager für Haustechnik, Werkzeuge und Industriebedarf einrichten. Entsprechende Verhandlungen laufen. Am Montag machte die Gemeindevertretung in Ludwigsau einstimmig den Weg für den Verkauf frei.

Neben DHL wird im Unternehmenspark bald der erste Spatenstich für ein Verteilzentrum der Pfennig-Frischelogistik erfolgen. Mit der Ansiedlung der Firma Garbe „könnte der Unternehmenspark bald als ausverkauft bezeichnet werden“, lobte der SPD-Gemeindevertreter Tino Hölzer den neuerlichen Ansiedlungserfolg in dem jahrzehntelang dahindümpelnden Gewerbegebiet. Die dann bis zu 1000 Arbeitsplätze würden Ludwigsau „gut zu Gesicht stehen“, sagte Hölzer, der auf Zuzug von Familien und Steuereinnahmen hofft. Davon profitieren neben Ludwigsau dann auch die Altgesellschafter Bad Hersfeld, Bebra, Rotenburg und der Kreis.

Auch Bürgermeister Wilfried Hagemann freut sich über den Erfolg, dämpft angesichts der vielen gescheiterten Investitionen in dem Gewerbegebiet aber die Euphorie. „Sollte es so kommen, wäre die Verkehrsbelastung für Ludwigsau aber deutlich geringer als durch die Autotransporte der Firma Hess, die zuvor die Stellflächen genutzt hatte“, betont der Bürgermeister. Derzeit werde mit rund 30 täglichen Lkw-Bewegungen gerechnet. Zudem sollen bei dem Bau viele Nachhaltigkeitsaspekte wie Fotovoltaik auf den Hallendächern und Grauwassernutzung berücksichtigt werden.

Das Grundstück liegt zwischen DHL und Meckbach, das durch einen Erdwall vor Lärm- und Lichtemissionen geschützt werden soll.

Die Firma Garbe Industrial Real Estate GmbH wollte sich auf Anfrage unserer Zeitung noch nicht zu dem Projekt äußern. (Von Kai A. Struthoff)

115 Immobilienstandorte in sieben Ländern

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH mit Sitz in Hamburg ist seit über 30 Jahren auf Logistik und Unternehmensimmobilien spezialisiert und bezeichnet sich selbst als „Marktführer“ in diesem Bereich. Die Firma betreut über 4,4 Millionen Quadratmeter Gewerbefläche an 115 Standorten. Neben Deutschland gibt es auch Niederlassungen in Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, der Slowakei, Luxemburg, Italien und Großbritannien. (kai)

Lesen Sie auch: Grünes Licht für Ansiedlung eines Frische-Logistikers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare