Gemeindemitte wird umgestaltet

Aus dem Bürgerpark in Ludwigsau wird ein Hochzeitspark

+
37-Grad-Stelldichein im Friedloser Bürgerpark: Markus Sauerwein (von links), Rainer Koch, Susanne Torreiter, Thomas Baumann, Wolfgang Weber, Dr. Michael Koch, Friedhelm Eyert und Peter Schütrumpf.

Ludwigsau. Aus dem bisherigen Bürgerpark vor der Gemeindeverwaltung in Friedlos soll einen Hochzeitspark werden. Landrat Koch übergab den Bewilligungsbescheid für die Umgestaltung. 

„Friedhelm, abarbeiten.“ Mit klarer Ansage gab Ludwigsaus scheidender Bürgermeister Thomas Baumann den von Landrat Dr. Michael Koch überreichten Bescheid zum Anlegen des neuen Hochzeitsplatzes an den Ersten Beigeordneten Friedhelm Eyert weiter. Gut 70 000 Euro aus Dorfentwicklungsmitteln werden für die Umgestaltung des bisherigen „Bürgerparks“ gegenüber der Gemeindeverwaltung in Friedlos zu einem „Hochzeitsplatz“ bewilligt.

„Der jetzige Park sieht akzeptabel aus, aber bei manchen Flächen und Wegen fehlen einfach Sinn und Zweck“, so Baumann. Der Park soll runderneuert und zur gemeindlichen Mitte der dreizehn Ortsteile werden. Mit Wehmut erinnerte Baumann daran, dass man früher an der „Milchpritsch“ gestanden und Schwätzchen gehalten habe. So viel gutes Miteinander wünsche er sich auch für den neuen Platz, an dem nicht nur nach der Trauung fotografiert werden soll.

Der im Wesentlichen von den Landschaftsplanerinnen Almut Teichmann und Yvonne Winter ausgearbeitete Entwurf sieht die Umgestaltung zu einem „runden gepflasterten Platz mit zwei kleinen Zuwegungen“ vor, mit Sitzelementen, dezenter Beleuchtung und geordnetem dörflichen Grün. Dazu wird mit Stauden, Sträuchern und einer Blühwiese gearbeitet.

Der angrenzende Parkplatz für Besucher der Gemeindeverwaltung soll mit aufgehübscht werden. Auch für Fahrräder ist eine Fläche vorgesehen, zudem soll eine Elektroladesäule installiert werden. Landrat Dr. Koch sagte bei der Übergabe, sein Fachdienst Ländlicher Raum gehe von förderfähigen Nettokosten von 93 727 Euro aus.

Von Wilfried Apel

Kommentare