Nebengebäude von Schloss Ludwigseck brannte aus 

Ludwigsau. Aus noch unbekannter Ursache ist am Sonntag gegen 17 Uhr ein Brand in einem Nebengebäude des Schlosses Ludwigseck ausgebrochen. Das Fachwerkhaus, das außerhalb der eigentlichen Schlossmauern steht, wurde dabei weitgehend zerstört.

Das konnten auch die Feuerwehren ausn Ludwigsau und Rotenburg nicht verhindern, die rasch am Brandort waren und unter massivem Wassereinsatz gegen die Flammen vorgingen. Menschen wurden nicht verletzt, die Bewohnerinnen des vermieteten Hauses waren zur Brandzeit nicht in ihrer Wohnung.

aktualisiert um 19.28 Uhr

Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen aufnehmen, sobald die Brandstätte begehbar ist. Das Löschwasser wurde aus den Löschteichen unterhalb des Schlosses gepumpt und über eine Wegstrecke von etwa 300 Metern zum Brandherd geleitet. Rund 50 Feuerwehrleute aus Hainode, Ersrode, Beenhausen, Friedlos und Rotenburg waren im Einsatz.

Fotos von der Einsatzstelle:

Dachstuhlbrand im Schloss Ludwigseck

Die Einsatzleitung hatte Kreisbrandinspektor Jürgen Weingarten gemeinsam mit dem Ludwigsauer Gemeindebrandinspektor Detlev Marschall. Mit Hilfe der Drehleiter aus Rotenburg konnte das Feuer auch von oben bekämpft werden. Wegen der zahlreich eingesetzten Atemschutz-Geräteträger wurde der Gerätewagen Atemschutz der Bad Hersfelder Feuerwehr nachalarmiert, um die Atemluftflaschen gleich zu ersetzen.

Von Gerhard Manns

Kommentare