Tier verendet im Graben

Gittersdorf: Totalschaden nach Kollision mit Reh

Gittersdorf. Der Abschleppwagen musste kommen, nachdem am Sonntag Morgen bei einem Unfall nahe Gittersdorf ein Pkw mit einem Reh kollidiert war.

Eine 39-jähriger Fahrzeugführerin aus dem Kreis Schmalkalden-Meiningen befuhr gegen 3.30 Uhr die B 324 aus Richtung Bad Hersfeld kommend in Richtung Neuenstein. Kurz hinter der Ortslage Gittersdorf überquerte plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn. Die Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und kollidierte mit dem Reh.

Dieses verendete im Straßengraben. An dem Hyundai der Fahrzeugführerin entstand Sachschaden in Höhe 5000 Euro. Ein Weiterfahren war nicht mehr möglich, dass Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

BlaulichtNeuenstein
Kommentare zu diesem Artikel