Autobahn zeitweise voll gesperrt

A7: Sattelzug knallt im Stauende in Kleintransporter - ein Schwerverletzter

+
Unfall im Stauende auf der A7 bei Kirchheim: Ein Sattelzug hatte einen Kleintransporter auf einen stehenden Sattelzug geschoben.

Schwerer Unfall im Stauende auf der A7 bei Kirchheim. Ein Sattelzug hat einen Kleintransporter in einen stehenden Sattelzug geschoben.

Der tragische Unfall ereignete sich gegen 17.32 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Aufgrund eines Staus mussten der Fahrer eines Sattelzuges und der Fahrer eines Transporters auf dem rechten von vier Fahrstreifen der Autobahn anhalten. 

Der Fahrer (63) eines nachfolgenden Sattelzuges erkannte aus bisher ungeklärter Ursache die Situation zu spät, er versuchte noch dem Stauende auszuweichen, krachte aber in das Heck des Kleintransporters. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter in den vor ihm stehenden Sattelzug geschoben. Der Fahrer des Transporters wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 

Ersthelfer versorgte den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes

Im weiteren Verlauf schrammte der Sattelzug noch am Transporter vorbei bevor er auf dem zweiten Fahrstreifen neben beiden Unfallbeteiligten zum Stillstand kam. 

Der Fahrer des Kleintransporters wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Ein Feuerwehrmann, der zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, versorgte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes den verletzten Transporterfahrer. Er wurde von der Feuerwehr Kirchheim aus dem Fahrzeugwrack befreit und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Für die Rettungsarbeiten war die A7 in Richtung Süden voll gesperrt

Während der Rettungsarbeiten war die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Während der Bergung der beschädigten Fahrzeuge wurde der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es bildete sich ein Stau von mehren Kilometern auf der A7 - auch auf der A4 staute es sich. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. (yk)

Im Mai 2019 war auf der A7 zwischen Homberg und Bad Hersfeld-West ein Autofahrer bei einem Unfall im Stauende ums Leben gekommen*.

*hersfelder-zeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion