Fahrer über eine Stunde eingeklemmt

Unfall im Stauende auf der A5: Transporter fährt ungebremst auf Lkw

+

Schwerer Auffahrunfall am Donnerstagabend auf der A5 bei Alsfeld: Ein Transporter ist im Stauende in einen Lkw gefahren.

Alsfeld - Der Unfall ereignete sich gegen 21.13 Uhr  zwischen Alsfeld und Kirchheim in Höhe der Rastanlage Berfa in Richtung Hattenbacher Dreieck.

Der Fahrer (54) eines Transporters hat aus bisher ungeklärter Ursache einen am Stauende auf der rechten Fahrspur stehenden Sattelzug übersehen und krachte unter den Auflieger. 

Lesen Sie auch: Nach Unfall mit Tiefkühl-Laster: Lkw rast auf A5 in Stauende - Mehrere Verletzte

Die Feuerwehr aus Alsfeld benötigte über eine Stunde, um den schwer eingeklemmten und schwer verletzten Fahrer aus dem Fahrzeugwrack schonend zu befreien. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in ein Krankenhaus nach Gießen geflogen. 

Rettungshubschrauber im Einsatz: A5 über eine Stunde voll gesperrt

Wie von der Polizei mitgeteilt wurde, war der Stau noch eine Folge des brennenden Sattelzuges vom Nachmittag, der rund um das Kirchheimer Dreieck Staus von über 50 Kilometern verursacht hatte. Während der Rettungsarbeiten und aufgrund des gelandeten Rettungshubschraubers musste die A5 in beide Fahrtrichtungen für über eine Stunde voll gesperrt werden. 

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden am Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Diese Artikel können Sie auch interessieren:

Chaotische Stunden am Westkreuz Frankfurt - Schwertransporter verkeilt sich in Baustelle
In den frühen Morgenstunden hatte sich ein Schwertransporter auf der am Westkreuz Frankfurt verkeilt und damit für Chaos gesorgt.

Schwerer Unfall auf A3 sorgt für 15 km langen Stau
Nach einem schweren Unfall hat sich am Freitagmorgen der Verkehr auf der A3 zwischen Offenbacher Kreuz und Frankfurt Süd in Richtung Köln mehrere Kilometer gestaut. Jetzt wurde die Sperrung aufgehoben.

Kommentare