1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Kirchheim-Oberaula
  4. Oberaula

Schulbus kann nicht rechtzeitig bremsen: Heftiger Unfall auf B454

Erstellt:

Von: Nadine Meier-Maaz

Kommentare

Das Bild zeigt vorn den Bus und dahinter ein Auto. Es liegt Schnee.
Auf schneeglatter Fahrbahn stießen zwischen Oberaula und Schorbach ein Bus und ein Pkw zusammen. © TV-News Hessen

Bei Oberaula konnte ein mit fünf Kindern besetzter Bus auf schneeglatter Fahrbahn nicht bremsen.

Update vom Montag, 21.02.2022, 15 Uhr: Nach dem Unfall auf der B454 zwischen Oberaula und Schorbach hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben. Demnach hat ein 33-jähriger Busfahrer aus Neukirchen auf der Landstraße aus Richtung Olberode kommend am Kreuzungsbereich aufgrund der eisglatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Eine 25-jährige Autofahrerin, die auf der B454 aus Richtung Asterode kam, konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte seitlich in den Schulbus.

Wie die Polizei weiter mitteilt, befanden sich im Schulbus fünf Fahrgäste, darunter vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand, zunächst gab es Meldungen über eine verletzte Person. Der Schulbus konnte seine Fahrt fortsetzen. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 11.000 EUR insgesamt geschätzt.

Bei Schneeglätte Stoppschild überfahren: Unfall mit Bus bei Oberaula - Eine Verletzte

Erstmeldung vom Montag, 21.02.2022, 9.20 Uhr: Zu einem Unfall ist es am Montagmorgen zwischen Oberaula und Schorbach aufgrund von Schneeglätte gekommen. Auf der glatten Fahrbahn konnte ein Bus vor einer Kreuzung nicht bremsen und rutschte über die B 454.

Der mit fünf Schulkindern besetzten Linienbus war gegen 7.30 Uhr auf der L3161 zwischen Oberaula-Olberode und Schorbach unterwegs. Da die Straßen in der Region nach dem Schneefall am frühen Morgen noch nicht geräumt und abgestreut waren, konnte der Fahrer seinen rutschenden Bus nicht mehr rechtzeitig vor dem Stoppschild an der Bundesstraße 454 anhalten. Der Bus rutschte auf die Bundesstraße.

Die Fahrerin eines Pkw, die die B454 von Neukirchen in Richtung Oberaula befuhr, konnte nicht mehr anhalten und krachte in den Bus. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Kinder und der Busfahrer blieben nach ersten Informationen unverletzt. 

Das Bild zeigte mehrere auf einer schneebedeckten Straße stehende Fahrzeuge, darunter ein Rettungswagen.
Schnee und Kälte führten zwischen Oberaula und Ottrau im Schwalm-Eder-Kreis zu Behinderungen. Auch ein Rettungswagen fuhr sich fest. © TV-News Hessen

Sturm „Antonia“ sorgt im Schwalm-Eder-Kreis für Chaos auf den Straßen

Auch andernorts rund um Oberaula gab es Probleme mit Schneeglätte. Denn eine Kaltfront, die mit dem Tiefdruckgebiet „Antonia“ über das Land zog, hatte am Morgen nicht nur Schnee mit im Gepäck. Aufgrund der kalten Temperaturen um den Gefrierpunkt verwandelten sich viele Kreis- und Landstraßen, die nicht rechtzeitig abgestreut werden konnten, in Rutschbahnen. Auf der L3157 zwischen Oberaula und Ottrau im Schwalm-Eder-Kreis ging an einem Steigungsstück nichts mehr.

Querstehende Fahrzeuge in Fahrtrichtung Ottrau blockierten den Verkehr. Durch die querstehenden Fahrzeuge konnte ein bergab fahrender Bus nicht vorbeifahren und blockierte nun auch die Gegenrichtung. Zu guter Letzt fuhr sich auch noch ein Rettungswagen fest, der mit einem Patienten an Bord und Sonderrechten auf dem Weg in ein Krankenhaus war. Umsichtig zeigte sich der Fahrer eines Winterdienst Fahrzeugs von Hessen Mobil. Mithilfe der Polizei sorgte er dafür, dass Stück für Stück die im Stau stehenden Fahrzeuge frei kamen, half beim Rangieren und machte schließlich den Weg für den Rettungswagen frei.

Einige Fahrzeuge standen an dem Steigungsstück über eine Stunde im Stau, bevor die Straße wieder frei war und vollständig abgestreut werden konnte. (yk)

Im Februar 2021 krachte auf der B454 eine Eisplatte in ein Auto.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion