Spektakel in Oberaula

Lichterfest am Osterteich: Bunte Sterne überm See

Riesige Feuerblume: Beim Lichterfest in Oberaula wurde den 1200 Zuschauern prächtiges Spektakel geboten.

Zum 41. Mal hatte der Verkehrs-und Gewerbeverein am Samstagabend zu seinem nunmehr schon berühmten See- und Lichterfest an den Osterteich der Knüllgemeinde eingeladen.

Das bunte Spektakel aus Wasser, Licht, Musik und Feuerwerk hatte auch in diesem Jahr rund 1200 Besucher aus nah und fern angelockt und fast genau um 22 Uhr rief das Strauß-Opus „Also sprach Zarathustra“ an das Ufer mit der Naturtribüne an den See, in dem sich ungezählte bunte Lichter spiegelten.

Buntes Spektakel über dem Osterteich

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden und Bürgermeister Klaus Wagner, mit Dank an alle Beteiligten, zuckten schon bald riesige, bunte Feuerblumen zu rockig-klassischer Musik in den wolkenlosen Nachthimmel, begleitet von manchen „Ah’s“ und „Oh’s“ und für die Nachwelt dokumentiert mit zahllosen Smartphones. Nach mehr als 30 Minuten endete das Spektakel mit einem „Finale Furioso“ in heftigem Beifall.

Vor und nach dem Feuerzauber konnten sich die Besucher auf dem Festplatz neben dem Teich mit Limo, Bier und Wein, Würstchen, Steaks, Fischbrötchen und einigem mehr bestens versorgen. Für die Kinder war mit Spielsachen gesorgt und die Erwachsenen fanden Zeit für ernsthafte Gespräche oder lockere Plaudereien in großen oder kleinen Gruppen. Der tagsüber starke Wind hatte sich komplett gelegt, die Temperaturen waren in angenehmen Bereich und so fand mancher Besucher erst weit nach Mitternacht den Weg nach Hause, begleitet von einem fast vollen Mond am wolkenlosen Firmament und, mit etwas Glück, auch von einer Sternschnuppe.

Kommentare