Viel Spaß am Osterteich

50 Kinder auf Ostereiersuche in Oberaula

+
Wer reichlich Beute machen will, muss vorne sein. Das galt auch für die 25. Ausgabe der Ostereiersuche rund um den Oberaulaer Osterteich am Samstagnachmittag.

Oberaula. Ausgerüstet mit Körbchen, Taschen, Tüten und was sich sonst noch so zu Sammeln eignet und begleitet von einem großen Tross vom Mamas und Papas, Omas und Opas eilten am Samstagnachmittag rund 50 Mädchen und Jungen rund um den Osterteich in Oberaula, um möglichst viele Ostereier zu ergatterten.

Zum 25. Mal hatte der Verkehrs- und Gewerbeverein – in diesem Jahr gemeinsam mit dem Jubiläumsverein Ovilah Historia – eingeladen und entsprechend dem diesjährigen Jubiläum 1150 Ostereier rund um den Teich versteckt.

Nachdem Bürgermeister Klaus Wagner die Besucher begrüßt und einige Regeln bekannt gegeben hatte, begeisterte zunächst der Nachwuchs der Volkstanzgruppe mit lustigen Spielen und fetzigen Tänzen und wurde dabei fleißig fotografiert und gefilmt.

Damit vor, während und nach der Veranstaltung niemand hungern musste, hielten die Landfrauen selbst gebackenen Kuchen und heißen Kaffee zu zivilen Preisen bereit und fanden reißenden Absatz. Am Ende des Tages waren alle mit der Veranstaltung zufrieden und besonders bei denen, die reichlich Beute machten, wird das eine oder andere Ei nach dem Osterfest in „Grüner Soße“ sein Ende finden.

Foto

Von Bernd Löwenberger

Kommentare