Autobahn kurzzeitig gesperrt

A7: Auffahrunfall bei Kirchheim - Vier Verletzte

+
Bei einem Auffahrunfall auf der A7 sind am Freitag vier Menschen verletzt worden.

Drei Fahrzeuge sind am Freitag auf der A7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld-West zusammengestoßen - vier Insassen wurden verletzt.

Kirchheim – Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Freitagnachmittag um 14.20 Uhr auf der A 7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld-West gekommen.

Als der Fahrer eines BMW auf dem linken von drei Fahrstreifen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens seine Geschwindigkeit reduzieren musste, fuhren zwei weitere Autos auf.

A7 für Rettungsarbeiten kurzzeitig gesperrt

Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt. Sie wurden alle in Rettungswagen ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 kurzzeitig in Richtung Norden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau über das Kirchheimer Dreieck hinaus.

Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. An einem der drei Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (rey/yk)

Kommentare