Fahrzeug fiel am Kirchheimer Dreieck auf

Urkundenfälschung: Autobahnpolizei Bad Hersfeld stellt Lkw und Kennzeichen sicher

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Da staunten die Autobahnpolizisten aus Bad Hersfeld gleich zweimal nicht schlecht, nachdem sie am Kirchheimer Dreieck einen Klein-Lkw aus dem Verkehr gezogen hatten.

Kirchheim/Bad Hersfeld - Am Montagnachmittag war einer Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld zunächst ein Klein-Lkw mit Friedberger Kennzeichen im Bereich des Kirchheimer Dreiecks aufgefallen, der stark überladen schien. Bei einer genaueren Kontrolle auf der Dienststelle fiel den Beamten dann auf, dass die angebrachten Kennzeichen gar nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben waren. Einen Originalfahrzeugschein konnte der Fahrer auch nicht vorlegen, vielmehr zeigte er ein Bild von einem ähnlich lautenden Kennzeichen, das auf seinem Smartphone gespeichert war.

Eine weitere Recherche ergab laut Pressemeldung, dass der Lkw bereits seit Jahren außer Betrieb gesetzt war. Die Kennzeichen und das Fahrzeug wurden daraufhin sichergestellt. Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Versicherungs- und Steuervergehen.

Den Vogel habe letztlich aber der Halter abgeschossen, der am Abend auf der Wache aufkreuzte und den Lkw abholen wollte. Er legte laut Polizei dreist ein Kennzeichenpaar auf den Tresen, das er anbringen wollte – das jedoch ebenso nicht für das sichergestellte Fahrzeug galt. So handelte sich der Eigentümer ebenfalls eine Strafanzeige wegen versuchter Urkundenfälschung ein. (red/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare