Gemeindefeuerwehrtag

Spektakuläres Szenario: Übung aller Kirchheimer Feuerwehren

Unter die Räder gekommen: Ein spektakuläres Szenario hatte die Frielinger Feuerwehr zum Feuerwehrgemeindetag zu Übungszwecken am Samstagabend an der Kreuzung von Bundesstraße und Raiffeisenstraße in Frieliengen eingerichtet. Fotos:  Bernd Löwenberger

Frielingen. Eine spektakuläre Großübung bestritten die Kirchheimer Feuerwehren anlässlich des Gemeindefeuerwehrtags in Frielingen. 

 Das riesengroße Rad einer vierachsigen Holzerntemaschine auf der Motorhaube eines Kleinwagens, darin eingeklemmt eine schwer verletzte Person, als Krönung oben drauf ein paar dicke Baumstämme und dann droht das Ganze auch noch in Flammen aufzugehen.

Das war ein Teil der spektakulären Übung aller Kirchheimer Feuerwehren aus Anlass des Gemeindefeuerwehrtages im Ortsteil Frielingen am frühen Samstagabend.

Passiert war der fiktive Unfall vermutlich, weil einer der Fahrer durch ein Feuer abgelenkt war, das zu der Zeit auf dem Hof der Familie Battenberg loderte. Hier musste nicht nur gelöscht sondern auch einige Personen unter Atemschutz und mit Hilfe von Steckleitern aus der Scheune gerettet werden.

Für die Löscharbeiten und Personenrettung aus der Scheune waren dabei die Löschzüge Aulatal und Ibratal zuständig, die Rettung des Verletzten aus dem Auto oblag den Löschzügen Kirchheim und Wälsebachtal. Im Anschluss an das Spektakel, das von vielen Einwohnern beobachtet wurde, traf man sich dann am Dorfgemeinschaftshaus zu gemütlichen Beisammensein mit einem kleinen offiziellen Teil mit Grußworten, Ehrungen und Fahrzeugübergabe.

Für viele aktive Jahre wurden zum Gemeindefeuerwehrtag in Frielingen Günter Kurz, Helmut Scheidemantel, Helmut Bornschier, Dirk König und Georg Wiegand (vorne von links) von Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf und Gemeindebrandinspektor Thomas Schneemilch ( von rechts) ausgezeichnet. Dabei waren der Frielinger Wehrführer Martin Bornschier, der stellvertretende Gemeindebrandinspektor, Pascal Krause und Bürgermeister Manfred Koch (hinten von links).

Bereits am Samstagvormittag hatten die Jugendfeuerwehren ihre Wettkämpfe auf dem Sportplatz ausgetragen und am Sonntag standen ein Orientierungsmarsch, gemeinsames Mittagessen und eine Vorführung der Bambinigruppe bei Kaffee und Kuchen auf dem Programm.

Grund für Frielingen als Austragungsort war das 40-jährige Bestehen der dortigen Jugendfeuerwehr und diese Besonderheit fand in den Grußworten entsprechende Anerkennung und Würdigung und Dank des Frielinger Wehrführers Martin Bornschier ging an die aktuelle Jugendwartin Sabrina Stein und ihr männliches Pendant Valentin Braun.

Spektakuläre Großübung zum Gemeindefeuerwehrtag in Frielingen

Kommentare