Gemeindevertreung beschließt

Neuer Spielplatz für Kirchheimer Kinder

Kirchheim. Die Kinder in Kirchheim brauchen einen neuen Spielplatz. Darin sind sich die Gemeindevertreterinnen und -vertreter von SPD und CDU einig. 

Denn durch den Wegfall des Spielplatzes an der Breslauer Straße im Zuge des Autobahnumbaus gibt es im Kernort keinen Spielplatz mehr.

Die CDU-Fraktion hatte deshalb in der jüngsten Sitzung den Antrag gestellt, ein Grundstück zu erwerben und Spielgeräte anzuschaffen.

„Das geht noch besser“, meinte Carl-Gerold Mende Vorsitzender der SPD-Fraktion und stellte einen Änderungsantrag, in dem gefordert wird, das an dem Konzept für den Spielplatz Ortsbeirat, Eltern und Kindern angemessen zu beteiligen seien. Das Konzept habe sich beim letzten Spielplatzprojekt bewährt, Außerdem soll der neue Spielplatz mit Geld aus der Hessenkasse in Höhe von bis zu 65 000 Euro bezuschusst werden.

Wolfgang Curth wünscht sich nun eine zeitnahe Umsetzung des Projekts und bat darum, den Antrag als gemeinsamen Antrag zu formulieren. So geschah es und das Parlament votierte einstimmig für einen neuen Spielplatz. (zac)

Rubriklistenbild: © Per Schröter

Kommentare