Frühling gab’s nur innen

30. Ostermarkt in und um die Kirchheimer Scheune an der Aula

Von Beginn an dabei: Marion Zinßer zeigt ihre Oberhessischen – Marbacher - Eier auf dem Ostermarkt in der Kirchheimer Scheune an der Aula. Fotos: Löwenberger

Kirchheim. Einen runden Geburtstag feierte der Ostermarkt in der Kirchheimer Scheune an der Aula am vergangenen Wochenende mit der 30. Auflage.

Jeweils am Samstag und am Sonntag zwischen zehn und 17 Uhr konnten sich die Besucher über neueste Dekorationen und Trends zum Fest der Auferstehung informieren. Neben bunten Eiern in allen Größen und Variationen, hergestellt in den unterschiedlichsten Techniken, gab es allerlei an Osterschmuck zu bestaunen und zu erwerben. Ob Blumengestecke, Hessenstickerei, Landkunst aus Alltagsgegenständen oder Drechselarbeiten, farbenfrohe Keramik oder filigrane Holzarbeiten blieben keine Wünsche offen.

Ostermarkt in der Kirchheimer Scheune

Der Bauernmarkt mit Äpfeln, Ziegenkäse, Holzofenbrot, ahler Wurscht, Marmeladen und Honig auf dem Hof der Scheune litt ein wenig unter dem schlechten Wetter, dafür war es im Café bei selbstgebackenen Kuchen, einer heißen Suppe, einem Ploatz zum Kaffee oder diversen Getränken umso gemütlicher. (lö)

Kommentare