Brandursache noch völlig unklar

Goßmannsrode: Scheune und Fachwerkhaus brennen völlig aus - 82-Jährige Bewohnerin gerettet

+

Weil eine Scheune in Goßmannsrode brennt, alarmierten Nachbarn am Samstag die Feuerwehr. Schnell griffen die Flammen auf das Wohnhaus über. Die Bewohnerin wurde gerettet.

Aktualisiert um 14.00 Uhr. Alarmiert wurden die Feuerwehren gegen 10.40 Uhr zu einem Scheunenbrand in der Mühlgasse im Kirchheimer Ortsteil Goßmannrode. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit noch unklar. 

Nachbarn hatten das Feuer entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits voll in Flammen. Das Feuer hatte den Dachstuhl des Wohnhauses erreicht.

Nachbarn hatten die 82-jährige Bewohnerin des Hauses bereits in Sicherheit gebracht und betreuten sie bis zum Eintreffen von Angehörigen und dem Rettungsdienst. Für die weitere Betreuung kam eine Seelsorgerin der Kirchheimer Feuerwehr zur Einsatzstelle.

Trotz eines massiven Löschangriffs konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass sowohl die Scheune, als auch das Wohnhaus total vernichtet wurden.

Durch eine Riegelstellung konnte verhindert werden, dass noch weitere Gebäude in Brand gerieten. Auch die Feuerwehr aus Bad Hersfeld rückte mit einer Drehleiter an, um die Löscharbeiten zu unterstützen.

Die Wasserversorgung war an der Einsatzstelle völlig unproblematisch, da das Löschwasser direkt aus einem Bach entnommen werden konnte. Die Feuerwehr war mit über 70 Einsatzkräften vor Ort. Wie Thomas Schneemilch, der Einsatzleiter der Feuerwehr mitteilte, werden die Lösch- und Nachlöscharbeiten vermutlich noch den ganzen Tag und die kommende Nacht andauern.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, an Scheune und Wohnhaus entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Brandursachenermittlung wurde die Kriminalpolizei aus Bad Hersfeld eingeschaltet.

Hier liegt die Mühlgasse in Goßmannsrode

Kommentare