Ursache noch unklar

Feuerwehr löscht Wiesenbrand in Heddersdorf

+
Die Feuerwehr beim Löscheinsatz in Kirchheim.

Kirchheim. Zu einem Wiesenbrand musste die Feuerwehr von Kirchheim am Samstagabend ausrücken. 

Gegen 18.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Kirchheim und dem Aulatal zu einem Flächenbrand zwischen Kirchheim und Heddersdorf an der Bundesstraße 454 gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Brandstelle erkannten die Feuerwehrleute sofort, dass sich der Flächenbrand aufgrund des herrschenden Windes schnell ausbreitete. 

Von mehreren Seiten gingen die Einsatzkräfte mit Feuerpatschen und Wasser gegen das Feuer vor und schafften es nach kurzer Zeit, das Feuer einzudämmen und schließlich zu löschen. Auch zwei Landwirte unterstützten die Feuerwehr mit ihren wassergefüllten Güllewagen. 

Insgesamt verbrannten circa 600 Quadratmeter Stoppelfeld und Böschung. Vorsorglich wurde die Fläche noch mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht, bevor die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen konnten. Über die Brandursache konnte keine Angabe gemacht werden. 

Immer wieder kommt es bei der großen Hitze seit einigen Wochen zu Wald- und Wiesenbränden. Es wird eindringlich davor gewarnt, zum Beispiel Zigaretten achtlos wegzuwerfen. (yk)

Kommentare