Wasser per Tanklöschfahrzeug

Feuerwehr löscht Harvester-Brand im Wald bei Reckerode

Symbolbild Feuerwehr HNA
+

Zu einem brennenden Harvester mitten im Wald bei Reckerode ist die Feuerwehr am Mittwochmittag ausgerückt. Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen.

Als die Einsatzkräfte aus Kirchheim und Bad Hersfeld vor Ort eintrafen, stand das Fahrzeug laut Feuerwehrmann Norbert Walther im Bereich des Motorraums und des Führerhauses bereits in Vollbrand. 

Es entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Brandschützer konnten aber ein Übergreifen der Flammen auf umstehende Bäume verhindern. 

Verletzt wurde niemand. Der Fahrer hatte sich in Sicherheit bringen können. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, vermutlich löste ein technischer Defekt das Feuer aus. 

Bei der nicht ganz einfachen Anfahrt war die Feuerwehr von Hessen-Forst-Mitarbeitern unterstützt worden, die die Wehr sozusagen zum Einsatzort lotsten. Der gefrorene Boden kam den Brandschützern dabei zusätzlich zupass.

Für die Wasserversorgung waren Tanklöschfahrzeuge aus Kirchheim und Bad Hersfeld nötig. 

Weil laut Walther etwa 30 Liter Diesel ausgelaufen waren, wurde auch die Untere Wasserbehörde eingeschaltet. 

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund anderthalb Stunden beendet. (nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare