100.000 Euro Schaden

Feuer an der Esso-Tankstelle in Kirchheim: Auto brennt auf Hebebühne

+
Dichter Rauch: Auf dem Gelände der Kirchheimer Esso-Tankstelle ist ein Feuer ausgebrochen.

Kirchheim. Ein Feuer ist am Freitag um kurz vor 16 Uhr  auf dem Gelände der Esso-Tankstelle an der Autobahnabfahrt in Kirchheim ausgebrochen. 

Wie Polizeisprecher Manfred Knoch mitteilt, ließ ein Mitarbeiter in der Werkstatt hinter der Tankstelle aus einem schrottreifen Auto auf der Hebebühne Betriebsstoffe ab. 

Diese entzündeten sich aus noch unbekannter Ursache. Dadurch geriet das Auto in Brand. Die Flammen griffen auf die Dachkonstruktion der Werkstatt über beziehungsweise auf das Dach der erst vor zwei Jahren renovierten Tankstelle. Dichter Qualm breitete sich auch im Verkaufsraum der Tankstelle aus, der von den Mitarbeitern sofort geräumt wurde. 

Die Feuerwehren aus Kirchheim, dem Ibratal, Niederaula und die Drehleiter aus Bad Hersfeld waren mit insgesamt über 60 Einsatzkräften vor Ort um den Brand zu löschen. Schnell gefror bei der eisigen Kälte das Löschwasser, das von den Feuerwehrleuten sofort mit Salz abgestreut wurde. 

Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei derzeit auf etwa 100.000 Euro. Die genaue Brandursache ist noch unklar, die Kripo wurde eingeschaltet. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Das Auto sollte zur Verschrottung vorbereitet werden. 

Weil im Verkaufsraum der Strom für sämtliche Kühlgeräte ausfiel, bemühte sich der Inhaber darum, die Waren in benachbarten Geschäften unter zu bringen. Der Betrieb in der Tankstelle war zeitweise nicht möglich, ist inzwischen aber wieder aufgenommen worden. (jce/yk)

Hier befindet sich die Tankstelle:

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion