Veranstaltung des Heimat- und Kulturvereins war gut besucht

Edle Tropfen im Schlosshof: Weinfest in Kirchheim

+
Gut besucht war das Weinfest des Heimat- und Kulturvereins Kirchheim im idyllischen Hof des Schlosses derer von Baumbach. 

Kirchheim. Gut besucht war das sechste Weinfest des Heimat- und Kulturvereins Kirchheim am Baumbach'schen Schloss.

Immer noch 32 Grad zeigte das Thermometer, als am frühen Samstagabend die ersten Gäste des Kirchheimer Weinfestes auf dem von Baumbach'schen Schloss eintrafen.

Die alten Gemäuer aber hielten die schon tiefstehende Sonne fern, und weil ab und an ein laues Lüftchen über den idyllischen Hof zog, ließ es sich angenehm feiern.

Nach und nach füllte sich der Festplatz und mit verschiedenen weißen und roten Weinen, einem gut gekühlten Bier, Wasser oder Limonade entwickelte sich manch lockere Gesprächsrunde mit Freunden und neuen oder alten Bekannten.

Deftige Bratwurst vom Grill, leckeres „Fettebrot“ mit gerösteten Zwiebeln, frischer Ploatz oder ein paar Käsehäppchen ließen auch dem Hunger keine Chance.

Unter der Leitung von Peter Klöpfel sorgte die Kirchheimer Blasmusik mit bekannten Weisen aus „Böhmen, Mähren und angrenzenden Ländern“, wie Trompeter und Moderator Dieter Loch es formulierte, für stimmungsvolle Unterhaltung.

Bereits zum sechsten Mal veranstalte der Heimat- und Kulturverein dieses Weinfest auf dem Schlosshof, informierte Dieter Loch, der nicht nur die Titel ansagte und nach und nach die einzelnen Musiker vorstellte, sondern zwischendurch auch die ein oder andere Anekdote zu erzählen wusste.

Er forderte die mittlerweile vielen Besucher auch auf, von den kulinarischen Angeboten reichlich Gebrauch zu machen. Schließlich komme der Reinerlös der Veranstaltung dem Generationengarten, und damit den Kindern der Gemeinde zu Gute. (lö)

Fotos vom Weinfest in Kirchheim

Kommentare