10.000 Blutspenden und 5000 Liter Blut

DRK-Ortsverein Kirchheim feierte 50-jähriges Bestehen

+
Reinhard Matthäi (ganz rechts) ehrte die Gründungsmitglieder: Vorn links der langjährige Vorsitzende Heinrich Kurz, rechts daneben Christa Hahn und rechts außen vorne der langjährige Bereitschaftsführer Horst Seyffarth. Das komplette Foto sehen Sie, wenn auf das Kreuzchen oben rechts klicken.

Kirchheim. Den Menschen in Notfällen und Katastrophen Erste Hilfe zu leisten, war 1968 die Motivation für zahlreiche Kirchheimer, einen DRK-Ortsverein zu gründen.

Lehrer Hugo Willhardt aus Holzheim hatte damals in vielen Gemeinden Erste-Hilfe-Kurse abgehalten, so auch in Kirchheim. Vorrangig mit diesen Teilnehmern formierte sich dann eine Ortsgruppe und Dieter Ingber wurde deren Vorsitzender.

Ein Jahr später gründete man auch eine Jugendgruppe, die zunächst von Dieter Ingber, dann von Heinrich Kurz und später von Horst Seyffarth geleitet wurde – nun gedachte man in einer Feierstunde des Jubiläums.

Christa Hahn, seit 2015 Vorsitzende des Ortsvereins, konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen und gab einen Rückblick über das Engagement des Vereins. Neben verschiedensten Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen, Bereitschaftsdiensten bei sportlichen Aktivitäten und in der Stiftsruine, bei Altkleidersammlungen und vor allem bei Blutspendeaktionen und vielen weiteren Anlässen, wie zum Beispiel der alljährlichen Betreuung der Kirchheimer Senioren bei Ausflugsfahrten, hätten die Mitglieder eine enorme Zahl von ehrenamtlichen Einsatzstunden geleistet.

Besonders hob sie das Engagement von Heinrich Kurz hervor, der etwa 40 Jahre lang den Verein als 1. Vorsitzender führte. Auch Horst Seyffarth, der seit 1990 bis zur Gegenwart als Bereitschaftsleiter fungiert, sei stets selbstlos zur Stelle gewesen – tatkräftig unterstützt von seiner Frau Djemila. Bei den Blutspendeterminen könne man dankenswerterweise auf den Einsatz von vielen Mitgliedern bauen, allen voran engagiere sich diesbezüglich Elsbeth Kurz.

Bürgermeister Manfred Koch würdigte schließlich mit anerkennenden Worten das jahrzehntelange Engagement des Ortsvereins. Udo Sauer, Werbereferent des DRK-Blutspendedienstes, führte aus, dass der Verein in den 50 Jahren 140 Blutspendetermine ausgerichtet habe. Bei diesen waren 10 000 Spenden zusammengekommen und demzufolge 5000 Liter Blut gespendet worden. Frank Leyendecker, DRK-Kreisgeschäftsführer, überreichte mit Dank an Christa Hahn einen Gutschein für eine weitere gedeihliche Vereinsarbeit. Heinrich Nitz von der Bergwacht Neuenstein bot nachbarliche Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung an.

Mit der Hoffnung, dass auch künftig immer Menschen bereit seien, im DRK-Ortsverein Kirchheim mitzuarbeiten und sich gemäß dem DRK-Motto „Aus Liebe zum Menschen“ in den Dienst des Nächsten stellten, dankte Christa Hahn nochmals allen Anwesenden für ihr Engagement und lud zum gemeinsamen Festessen ein.

Von Brunhilde Miehe

Die Ehrungen finden Sie in der gedruckten Zeitung

Kommentare