Letzte Arbeiten in Kirchheimer Ortsteil

Dorferneuerung  in Goßmannsrode kurz vor dem Abschluss

+
Bürgermeister Manfred Koch informierte sich vor Ort über den Fortgang der Arbeiten. 

Nach zehn Jahren stehen die Arbeiten zur Dorferneuerung im Kirchheimer Ortsteil Goßmannsrode kurz vor dem Abschluss. 120.000 Euro wurden investiert. 

Mehr als zehn Jahre war der Kirchheimer Ortsteil Goßmannrode in dem Dorferneuerungsprogramm. Vieles hat sich seitdem verändert in dem kleinen Dörfchen. Jetzt stehen die letzten Arbeiten in den Außenbereichen kurz vor dem Abschluss.

Die Gestaltung der Freiflächen ist in drei Abschnitte gegliedert. Ein kleiner Abschnitt liegt in der Mühlgasse rund um die dort erhaltene Linde mit Zugang zum Wasser. Auf der gegenüberliegenden Seite im Bereich, auf dem das ehemalige Dorfgemeinschaftshaus stand, entsteht eine Freifläche mit Bushaltestelle.

Der Bereich um die Erlebniswerkstatt mit dem Schnapspfad ist bereits weitgehend fertig gestellt.

Der dritte und größte Abschnitt ist der Bereich um die neue Erlebniswerkstatt mit einer Treppe auf dem sogenannten „Schnapspfad“. Durch das Pflastermuster soll der dörfliche Charakter besonders hervorgehoben werden.

Bis Mitte Juli soll die etwas mehr als 120 000 Euro teure Maßnahme beendet sein. Zum offiziellen Ende des Förderprogramms soll eine zurzeit noch nicht näher definierte Veranstaltung vor Ort stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare