Beitrag zur Gemeinschaft

Allendorf feierte Dorffest

Prosten des Besuchern des Dorffestes zu: Christian Steinberg und Björn Neeb (von links, stehend) vom Feuerwehrverein Allendorf.

KIRCHHEIM-ALLENDORF. Jung und Alt wurden beim Dorffest, das der Feuerwehrverein organisierte, wieder einmal zusammengeführt.

Der Feuerwehrverein Allendorf, der einzige Verein des kleinen Kirchheimer Ortsteils, veranstaltet alle zwei Jahre ein Dorffest. Mitte der 1990er Jahre hatte man mit der Einweihung des neugestalteten Dorfplatzes ein erstes Fest arrangiert und anschließend im Wechsel mit einem Biergarten der örtlichen Gastwirtschaft immer wieder gestaltet.

Um allen Gästen Platz zu bieten, wurde am Wochenende am Bolzplatz an die dortige Grillhütte noch ein kleines Zelt angebaut und am Samstagabend bereits mit einem Alleinunterhalter zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Am Sonntagmorgen wurde dann hier von Pfarrerin Melanie Hetzer der Kirchspielgottesdienst gefeiert. Zum Gesang animierte dabei der Posaunenchor Kirchheim unter Leitung von Inge Wittich. Nach dem Frühschoppen bot man dann hier auch ein Mittagessen an, sodass auch die Frauen mal frei hatten. Während es sich die Älteren später bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen konnten, hatte man für die Kinder eine Hüpfburg aufgebaut und Katja Schmalzl verzauberte die Kleinen beim Schminken unter anderem in kleine Indianer.

Katja Schmalzl zaubert farbenfrohe Bilder auf Kindergesichter.

Freude über kleines Geschenk

Christina Neeb arrangierte zudem für die Kinder eine Tombola, sodass sich viele über ein kleines Überraschungsgeschenk freuen konnten. In dem idyllischen Ambiente hatte der Feuerwehrverein Allendorf mit seinem Vorsitzenden Björn Neeb und seinem Stellvertreter Christian Steinberg wiederum ein liebevoll gestaltetes Fest organisiert, das die Bevölkerung zusammengeführt und damit einen Beitrag zur Förderung der Dorfgemeinschaft geleistet hat.

Von Brunhilde Miehe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kirchheim
Kommentare zu diesem Artikel