Fahrer muss verletzt ins Krankenhaus

Lastwagen schiebt Auto auf A 7 bei Kirchheim quer vor sich her

+
Auf die Hörner genommen: Dieser blaue Peugeot ist am Donnerstag gegen 6.30 Uhr auf der A 7 vom Lastwagen dahinter mehrere Meter quer über die Autobahn geschoben worden.

Zu einem Verkehrsunfall mit unklarem Hergang ist es am Donnerstag gegen 6.30 Uhr auf der Autobahn  7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck gekommen.

Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der Peugeot eines Autofahrers dort in Fahrtrichtung Süden von einem Sattelzug gerammt.

Das Auto stellte sich dabei quer vor die Zugmaschine und wurde wenige Meter mitgeschoben, bevor die Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kamen.

Wie es dazu kam, dass der PKW vom Sattelzug „auf die Hörner“ genommen wurde, konnte noch nicht ermittelt werden, weil der Fahrer des Sattelzuges und der Fahrer des Peugeot zum Unfallhergang unterschiedliche Aussagen gemacht haben und bisher kein Unfallzeuge gefunden wurde. Auch anhand der Spurenlage auf der Autobahn konnten keine Erkenntnisse gewonnen werden.

Der Fahrer des Peugeot wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der A 7 in Richtung Süden gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Hersfeld in Verbindung zu setzen. Telefon: 0 66 21/93 20 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Kommentare